Eigentlich wollen sie nur Unkraut vernichten - plötzlich brennt die Thujahecke

Eigentlich haben sie nur Unkraut vernichtet. Aber plötzlich brennt die Thujahecke. (Foto: lz/Feuerwehr)
Redakteurin
Schwäbische.de

Eigentlich haben sie nur Unkraut vernichtet. Aber plötzlich brennt die Thujahecke. Wie es dazu gekommen ist und wieso gerade diese Hecken vor allem im Sommer schnell anfangen zu brennen.

Am Freitagmittag wurden die Wasserburger Feuerwehr in den Ortsteil Reutenen gerufen. Dort wollte eigentlich nur jemand Unkraut abflammen, um es zu vernichten. Dabei ist allerdings eine Thujahecke in Brand geraten, schreibt die Wasserburger Feuerwehr in ihrer Mitteilung.

 Tujahecken sind besonders gefährdet im Sommer in Flammen aufzugehen.
Tujahecken sind besonders gefährdet im Sommer in Flammen aufzugehen. (Foto: Feuerwehr Wasserburg)

Nachbarn eilten sofort herbei

„Nur mit großem Glück entgingen die Hauseigentümer einem größeren Feuer“, heißt es. Denn die nächste Thuja sei zwei Meter weiter gestanden. Außerdem seien einige Nachbarn sofort mit Gartenschläuchen und Gießkannen zu Hilfe gekommen. Ein Landwirt kam mit einem großen Wasserfaß und half.

So konnte der Brand gelöscht werden. Die Wasserburger Wehr musste nur noch „nachlöschen“ und eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera machen.

 Als die Feuerwehr kam, was der Brand schon gelöscht. Nachbarn und ein Landwirt mit einem Wasserfass hatten gut reagiert.
Als die Feuerwehr kam, was der Brand schon gelöscht. Nachbarn und ein Landwirt mit einem Wasserfass hatten gut reagiert. (Foto: Feuerwehr Wasserburg)

Offenes Feuer bei der Hitze gefährlich

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass man gerade bei dem aktuellen heißen Wetter im Freien kein offenes Feuer entzünden sollte.

Thujahecken seien hochbrennbar, weil sie ätherische Öle enthalten, so die Feuerwehr. Vor allem wenn es so trocken ist. Dann wirken sie laut Feuerwehr wie Brandbeschleuniger. „Immer wieder kommt es deshalb zu größeren Bränden, teilweise auch von Gebäuden, wenn diese direkt angrenzen.“

So werden Seegras und Algen im Bodensee entfernt
Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie