eCard-Terminals sollten jetzt stabiler laufen

Lesedauer: 2 Min

Ein eCard-Bahnhof-Terminal. Laut bodo sollen diese nun fehlerfrei funktionieren, nachdem es unlängst noch gewaltige Startschwie
Ein eCard-Bahnhof-Terminal. Laut bodo sollen diese nun fehlerfrei funktionieren, nachdem es unlängst noch gewaltige Startschwierigkeiten gab. (Foto: LinsenHeld)
Lindauer Zeitung

Erst kürzlich war die Ausfallrate der eCard-Bahnhof-Terminals an den Bahnhöfen im Verbundgebiet des Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbunds (bodo) zu beklagen. Der Herstellers Systemtechnik habe die Verfügbarkeit nun gesteigert, schreibt bodo in einer Pressemitteilung.

Mit dem Start des sogenannten „Wirkbetriebs“ zum Jahresanfang mussten sich die gelieferten Geräte und Hintergrundsysteme im Alltagsbetrieb eines E-Ticketing-Systems bewähren. Die Behebung von Störungen stellten für Verkehrsunternehmen, Systemlieferanten und den Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) in den ersten sechs Monaten die größte Herausforderung dar. Besonders nicht verfügbare Check-in/Check-out Terminals an den Bahnhöfen verärgerten zahlreiche eCard-Inhaber, weil diese keine Möglichkeit vorfanden, den geforderten Check-in bzw. Check-out mit ihrer eCard zu machen.

Der Hersteller Systemtechnik sollte nun für Abhilfe gesorgt haben mit einem Software-Update, das von der DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) als Betreiberin der Terminals aufgespielt wurde.

Verbundgeschäftsführer Jürgen Löffler zeigt sich jedenfalls zufrieden: „Der Aufwand hat sich gelohnt. Am 3. Juli waren bis auf zwei Terminals alle betriebsbereit.“

Gleichzeitig mit der Entstörung realisiert die Firma Systemtechnik eine automatisierte Fehlermeldung, die eine schnellere Terminal-Wartung ermöglicht.

Der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo), ist der Mobilitätsdienstleister in den drei Landkreisen Bodenseekreis, Lindau und Ravensburg. Der Verkehrsverbund bietet ein einheitliches, einfaches Tarifsystem inklusive der Stadt- und Ortsverkehre sowie die Nutzung von Bus & Bahn mit einem durchgehenden Fahrschein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen