Die Stadt ehrt Lindauer Künstler

Lesedauer: 2 Min
Sie spielen bei der Preisverleihung: (von links) David Smeyers, Beate Zelinsky und Krisztián Palágyi
Sie spielen bei der Preisverleihung: (von links) David Smeyers, Beate Zelinsky und Krisztián Palágyi (Foto: Jonas Kohnen)
Lindauer Zeitung

Die Stadt Lindau lädt für Donnerstag, 28. November, zur Verleihung des Kulturpreises ab 19 Uhr an Nikolaus Brass ins Theater ein. Ab 19.30 Uhr folgt ein Konzert. Außergewöhnlich und unerhört, soll es sein, heißt es in der Pressemitteilung.

In der Kombination von Akkordeon, gespielt von Krisztián Palágyi, mit dem Klarinettenduo Beate Zelinski und David Smeyers erklingen beim Konzert anlässlich der Kulturpreisverleihung ganz neue Kompositionen des Lindauer Komponisten Brass – gespiegelt in der Musik von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Domenico Scarlatti.

Unter anderem kommen die „Songs and Melodies“, die Brass speziell für das Trio geschrieben hat, zur Uraufführung. Nikolaus Brass’ Zusammenarbeit mit dem Klarinettenduo begann vor über zehn Jahren. Damals schrieb er für beide das Doppelkonzert „Zeit im Grund“.

Programm:

Johann Sebastian Bach: Zweistimmige Inventionen Nikolaus Brass: Dialoghi d’amore VI Robert Schumann: vier kanonische Studien

Nikolaus Brass: Music by numbers II Domenico Scarlatti: Sonaten in F-Dur, K107, c-Moll, K11 und B-Dur, K248 Nikolaus Brass: Songs and Melodies.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen