Die Roten Teufel verpflichten Kreisläufer

Lesedauer: 3 Min

Der Slowene Nejc Zmavc kommt im Sommer zu den Roten Teufel.
Der Slowene Nejc Zmavc kommt im Sommer zu den Roten Teufel. (Foto: Verein)
Lindauer Zeitung

Titelverteidiger Alpla HC Hard stellt die Weichen für die kommende Saison. Mit dem Slowenen Nejc Zmavc (Anmerkung Aussprache Nez Schmawz) verpflichtet laut Pressebericht der sechsfache Meister ab Sommer einen Kreisläufer, der derzeit beim spanischen Erstligisten CB Puerto Sagunto unter Vertrag steht.

Der 1,94 Meter große und 100 Kilogramm schwere Rechtshänder gilt als sehr abwehrstark. Nejc Zmavc begann in seiner Jugend bei Rekordmeister Celje. 2011 wechselte der zweifache Familienvater zum Erstligisten RK Ormoz. Mit dem RK Maribor Branik spielte der Slowene im EHF-Cup. 2016 erfolgte der Wechsel zum belgischen Champion Achilles Bocholt. Im Jahr darauf der Transfer zum spanischen Erstligisten.

„Für die kommende Saison hatten wir auf der Kreisläuferposition Handlungsbedarf. Eigenbauspieler Lukas Herburger wechselt bekanntlich nach Schaffhausen und Domagoj Surac zieht es zurück in seine Heimat Kroatien. Neuzugang Nejc Zmavc ist sehr abwehrstark und ein athletischer Typ. Er kommt auch immer wieder zu Gegenstoßtoren. Mit ihm haben wir letztendlich den richtigen Spielertyp gefunden,“ sagt Hards Sportlicher Leiter Thomas Huemer.

„Meine Familie und ich freuen uns schon sehr auf Vorarlberg. Hard verfügt über eine starke Mannschaft. Ich habe das Handballgeschehen in Österreich immer wieder mitverfolgt. Mit Marburg und Bocholt habe ich schon zweimal im Europacup gegen Bregenz gespielt,“ so der 27-jährige Slowene. Die Mannschaft von Hard und die Verantwortlichen sind froh, dass sie diesen Spieler verpflichten konnten.

Nach dem Supercup haben die Roten Teufel vom Bodensee am Osterwochenende mit dem ÖHB-Cup den zweiten Saisontitel geholt. In der Bonusrunde in der Handball Liga Austria (HLA) steht der Alpla HC Hard bereits zwei Runden vor Schluss als Sieger fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen