Die Narren laden zum Kinderball wieder in die Inselhalle

Lesedauer: 4 Min
 Rückkehr der Narren: Die Lindauer Narrenzunft lädt alle Clowns, Prinzessinnen und andere Fasnachtsfreunde zu ihrem ersten Kinde
Rückkehr der Narren: Die Lindauer Narrenzunft lädt alle Clowns, Prinzessinnen und andere Fasnachtsfreunde zu ihrem ersten Kinderball in der neuen Inselhalle ein. (Foto: Archiv: Christian Flemming)

Fasnacht feiern mit Moschtköpfen, Binsengeistern, Kornköfflern und Pflasterbuzen: Am Samstag, 9. Februar, feiert die Lindauer Narrenzunft wieder ihren Kinderball. Der steigt erstmals seit 2015 wieder in der Lindauer Inselhalle. Die Vorfreude bei den Narren ist groß, endlich mal wieder im großen Rahmen zu feiern.

Mal waren sie auf dem Schiff, dann im Kolpingsaal oder im Reutiner Pfarrsaal. In den vergangenen Jahren stieg der Kinderball immer an anderen Orten. „Wir haben uns Mühe gegeben, dass wir die Jahre gut überbrücken“, sagt Thomas Freilinger, Vizezunftmeister der Lindauer Narrenzunft. Aber jetzt ist der Ball wieder da, wo er eigentlich hingehört: in der Inselhalle. „Wir sind total glücklich“, sagt Freilinger, der den Gewerbetreibenden, der Stadt und dem Stadtrat dankt. Sie hätten es ermöglicht, dass der Kinderball auch in der neuen Inselhalle finanzierbar bleibt.

Die Narren dürfen die Halle umsonst nutzen, auch die ganze Technik sei inklusive. Und die vielen Spender ermöglichten es, dass die Kinder zum Eintrittspreis von drei Euro ein Freigetränk in derselben Höhe bekommen. „Die Eltern brauchen also keine Angst haben, dass es teurer wird“, verspricht Freilinger.

Spaß ohne Ende

Die Narren bieten den kleinen Besuchern wieder ein großes Programm: Auf die Kinder wartet eine Mal- und Bastelecke, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und „modern-poppige“ Musik. Und natürlich gibt es wieder Bonbon- und Luftballonregen satt. Die Kinder sollen mit den Hästrägern gemeinsam Spaß haben, sagt Freilinger. Dafür legt sich ein bunt gemischtes 16-köpfiges Animationsteam ins Zeug: Alte und neue Partytänze versprechen wieder „Spaß ohne Ende“.

Für lautstarke Stimmung werden auch der Lindauer Fanfarenzug und der Trommlerzug Lindau-Aeschach sorgen. Verschiedene Tanzgruppen und das magische Duo Chicago zeigen ebenfalls ihr Können. Zur Stärkung der Narren hat der Inselhallen-Caterer Wedges, Palatschinken, Hot Dogs und spezielle Muffins im Angebot, Selbstbedienung soll für kurze Wartezeiten sorgen.

„Wir würden uns freuen, wenn die Inselhalle wieder voll würde“, sagt Freilinger, der in den vergangenen Jahren aus Platzmangel keine Werbung für den Kinderball machen konnte. Jetzt ist das anders: Die Narren besuchen sogar die Grundschulen und Kindergärten, um die Kinder an ihren Ball zu erinnern. Thomas Freilinger kann es kaum noch erwarten, wieder in der Inselhalle zu feiern: „Wir freuen uns tierisch.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen