Die Klimaanlage der Inselhalle kommt von Engie

Lesedauer: 2 Min
 Die Kältemaschine von Engie im Keller der Inselhalle sorgt für ein stabiles Klima.
Die Kältemaschine von Engie im Keller der Inselhalle sorgt für ein stabiles Klima. (Foto: JAN POTENTE)
Lindauer Zeitung

Inzwischen ist es winterlich kalt geworden, die Hitzere- korde aus dem Sommer sind aber noch in guter Erinnerung. Trotz dieser extremen Temperaturunterschiede sind viele Einrichtungen darauf angewiesen, dass in ihren Gebäuden jederzeit die perfekte Temperatur herrscht. Dazu zählen Eventlocations wie die Inselhalle Lindau, die dafür auf die Expertise von Engie Refrigeration setzt.

Für Engie ist die Kälteversorgung der Inselhalle Lindau ein besonderes Projekt. Seit rund 180 Jahren befindet sich die Zentrale des Unternehmens in der Bodenseestadt. „Wir fühlen uns tief verbunden mit dem Standort Lindau. Daher freuen wir uns immer sehr, Projekte in unserer Heimatregion umzusetzen“, sagt Jochen Hornung, Geschäftsführer von Engie Refrigeration. Schon seit gut einem Jahr arbeiten das Unternehmen und die Inselhalle Lindau zusammen: Der Kälte- und Wärmespezialist hat die Patenschaft für einen der Konferenzräume übernommen, zudem sorgt eine Engie-Kältemaschine für kühle Temperaturen in der Kongresshalle.

Carsten Holz, Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH sagt: „Eine Location wie unsere Inselhalle würde ohne eine gute Kältetechnik schlichtweg nicht funktionieren.“ Die Kältemaschine von Engie ist trotz hoher Leistung so leise, dass sie die Veranstaltungen nicht stört. Zudem verwendet sie ein umweltfreundliches Kältemittel, das minimiert das Treibhauspotenzial um 98 Prozent im Vergleich zu einer Kältemaschine mit herkömmlichem Kältemittel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen