Die Anmeldung für die Praxisklasse an der Mittelschule Lindau läuft

Die Praxisklasse des Schuljahres 2020/2021.
Die Praxisklasse des Schuljahres 2020/2021. (Foto: Mittelschule)
Lindauer Zeitung

Die Praxisklasse an der Mittelschule Lindau am Standort Aeschach gibt es mittlerweile schon seit 2003. Für das neue Schuljahr hat nun die Anmeldung begonnen.

Finanziert und unterstützt wird dieses Projekt vom europäischen Sozialfond (ESF), dem bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus und der Stadt Lindau. In diesem Schuljahr besuchen elf Jugendliche aus acht verschiedenen Nationalitäten die Praxisklasse. Begleitet werden die Jugendlichen von einer Lehrerin, einer Pädagogin und dem Klassenhund Bandhu, heißt es in der Mitteilung. Das Konzept der Praxisklasse an der Mittelschule Lindau habe sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt. Der Besuch ist freiwillig, basiert allerdings auf einer Empfehlung durch die Klassenlehrer. Ziel ist es, junge Menschen auf ihrem Weg ins Arbeitsleben optimal zu begleiten. Durch eine individuelle Förderung werden die Jugendlichen zu einer positiven Lern- und Arbeitshaltung geführt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Praxisklasse hilft den Jugendlichen, die im achten oder neunten Schulbesuchsjahr stehen und im kleineren Rahmen bessere Chancen erhalten, den erfolgreichen Mittelschulabschluss zu erreichen.

Einen weiteren Schwerpunkt gegenüber den herkömmlichen Mittelschulklassen, bilden die deutlich häufigeren Betriebspraktika. Hier sammeln die Schüler nicht nur wichtige praktische Erfahrungen, sondern sie können hier besser ihre Interessen und Fähigkeiten entdecken und auf diesem Weg einen Ausbildungsplatz erhalten.

Zu den klassischen Unterrichtsfächern haben die Jungen und Mädchen auch einen festen Praxistag pro Woche. Dort werden sie von Lindauer Handwerksmeistern in den Fächern Schneiderei, Schreinerei und Kochen sowie in Kunstprojekten und Bildhauerei unterrichtet.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Lockdown

Impfen, Schulen, Ausgangssperren, Einkaufen: Das gilt ab Montag in den Landkreisen

Die Entscheidung über die sogenannte „Notbremse“ der Bundesregierung dauert der Landesregierung zu lang. Sie sorgt selbst für Fakten im Südwesten. "Wir warten nicht auf den Bund, wir müssen jetzt handeln", sagt Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Am Wochenende legte das Land eine neue Corona-Verordnung vor, die der angekündigten, bisher aber noch ausstehenden „Bundes-Notbremse“ vorgreift. Darin finden sich einige Änderungen, welche wir hier zusammengefasst haben.

Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO).

Corona-Newsblog: Mertens hält Impfangebot bis Sommer für machbar

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.700 (407.605 Gesamt - ca. 360.900 Genesene - 9.063 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.063 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 173,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 286.500 (3.153.

Mehr Themen