Dahlien, so weit das Auge reicht

Lesedauer: 2 Min
Nicht nur bei sonnigem Wetter ist der Besuch der Dahlienschau ein Augenschmaus.
Nicht nur bei sonnigem Wetter ist der Besuch der Dahlienschau ein Augenschmaus. (Foto: Jörg Carstensen)
Lindauer Zeitung

Noch bis Ende Oktober können Liebhaber bunter Blüten die üppige Pracht der Dahlien bestaunen. Die Gartenanlage zwischen Lindau-Oberreutin und Streitelsfingen lockt mit drei Bereichen: dem Schaugarten mit etwa 600 verschiedenen Züchtungen, einem Schnittdahlienfeld mit weiteren etwa 80 Sorten und einer Versuchsanlage für Neuzüchtungen mit etwa 1100 Dahlien.

Sitzgelegenheiten laden zum Entspannen und Genießen ein. Aber auch für Foto- und Filmaufnahmen bietet der Garten einen schier unerschöpflichen Motivreichtum, schreiben die Veranstalter der nunmehr 19. Dahlienschau. Geöffnet hat der Garten täglich von Sonnenauf- bis untergang. Von der Minipompondahlie mit einem Blütendurchmesser von nur zwei Zentimetern bis zur Gruppe der Dekorativen Dahlien mit Blüten bis zu 30 Zentimetern reicht die farbenfrohe Vielfalt.

Jugendliche und junge Erwachsene helfen in ihrer Freizeit, die Anlage Jahr für Jahr neu aufzubauen, die Dahlien zu pflanzen, aufzuziehen, zu pflegen und, sobald meistens Ende Oktober der erste Frost die Blütenpracht vernichtet, Tausende von Dahlienknollen wieder auszugraben und einzulagern. Der Macher hinter der Schau ist Stefan Seufert. Er hofft, dass viele Besucher vorbeischauen: „Wir haben bei jährlich elf Monaten Arbeit für die Anlage lediglich etwa elf Wochen Besuchs- und Verkaufssaison.“

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen