Christuskirche zeigt „systemrelevante Stummfilme“

Lesedauer: 2 Min
Spielt während der Stummfilme live: Kirchenmusiker Andreas Benz.
Spielt während der Stummfilme live: Kirchenmusiker Andreas Benz. (Foto: ev. pfarramt)
Lindauer Zeitung

In der Christuskirche steht das „Stummfilm und Orgel“-Wochenende an: Es werden jeweils ab 20.30 Uhr Stummfilme gezeigt, die passende Musik dazu wird live auf der Orgel gespielt. Initiator und Kirchenmusiker Andreas Benz und Stefanie Tieste werden ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto „systemrelevante“ Stummfilme anbieten.

Am Freitag, 31. Juli, steht Slapstick auf dem Programm. Zu sehen sind Filme von Charlie Chaplin, Harold Lloyd und Buster Keaton. Am Samstag, 1. August, ist „Dr. Jack“, ein Film mit Harold Lloyd aus dem Jahr 1922, zu sehen. Und am Sonntag, 2. August, können die Besucher den im Jahr 1924 gedrehten Film „Der letzte Mann“ von Friedrich Wilhelm Murnau genießen.

Karten zu den Stummfilmtagen gibt es an der Abendkasse. Erwachsene zahlen neun Euro, Schüler und Studenten fünf Euro. Eine Dreitageskarte kostet 21 Euro. Außerdem findet am Sonntag um 9.45 Uhr in der Christuskirche ein Filmgottesdienst statt. Der Eintritt ist frei.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade