Buffzack spielt im Zeughaus Musik zwischen Jazz und Hip Hop

Lesedauer: 1 Min
Gibt ein Konzert im Zeughaus: die Band Buffzack.
Gibt ein Konzert im Zeughaus: die Band Buffzack. (Foto: Zeughaus)
Lindauer Zeitung

Restkarten stehen an der Abendkasse zum Verkauf. Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt zwölf Euro, bis 26 Jahre sechs Euro) gibt es im Vorverkauf in „Die Handlung“ (Fischergasse 4), an den bekannten Vorverkaufsstellen (Lindaupark, Stadttheater, Tourist-Info), sowie im Internet unter

www.zeughaus-lindau.de

Der Jazzclub Lindau und der Zeughausverein präsentieren am WM-spielfreien Donnerstag, 5. Juli, die Band Buffzack. Ab 20 Uhr stehen die vier Münchner Musiker Andreas Unterreiner (Trompete/Flügelhorn), Lukas Jochner (Posaune), Florian Mayrhofer (Tuba) und Sebastian Wolfgruber (Schlagzeug) auf der Bühne des Zeughauses. Sie spielen Musik, die sich stilistisch nur schwerlich in eine Schublade stecken lässt. Jazz ist dabei genauso ein fester Bestandteil wie Hip Hop, Metal-Riffs und alpenländische Klänge. Die Klänge sind laut Veranstalter verbunden durch den gemeinsamen Groove als Basis für Improvisation und Interaktion. Gewürzt mit einer Prise Humor und Poesie präsentieren die Musiker virtuose Soli, anspruchsvollen Jazz und harte Beats.

Restkarten stehen an der Abendkasse zum Verkauf. Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt zwölf Euro, bis 26 Jahre sechs Euro) gibt es im Vorverkauf in „Die Handlung“ (Fischergasse 4), an den bekannten Vorverkaufsstellen (Lindaupark, Stadttheater, Tourist-Info), sowie im Internet unter

www.zeughaus-lindau.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen