Bogy-Schüler ergattern gleich mehrere Preise

Lesedauer: 4 Min
Lindauer Zeitung

Schülerinnen und Schüler des Bodensee-Gymnasiums haben sich beim Planspiel Börse der Sparkassen sehr erfolgreich geschlagen. Wie die Schule mitteilt, haben sich zwei Bogy-Teams bei dem Planspiel im Kreis Lindau die Plätze eins und drei gesichert. Außerdem darf sich die Schülerfirma des Bodensee-Gymnasiums „DiscoverLi“ über den Projektseminarpreis des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben freuen.

Beim Planspiel Börse geht es nur ums Geld: Durch geschickte Transaktionen an der Börse hat das Siegerteam aus 50 000 Euro virtuellem Startkapital innerhalb von drei Monaten 57 325 Euro erwirtschaftet. Das Drittplatzierte Tema hat immerhin einen Spielgewinn von 3315 Euro erzielt, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Beide Gruppen haben recht unterschiedliche Strategien verfolgt, berichteten die Schüler während der Preisverleihung, die von Rainer Hartmann, dem Gebietsdirektor der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, im Beisein von Oberstudiendirektorin Jutta Merwald und der betreuenden Lehrkraft Knut Reuter durchgeführt wurde. Während das Siegerteam „Die klassischen Unternehmer“ auf Firmen gesetzt hat, die Produktinnovationen angekündigt haben, ist die Gruppe der Drittplatzierten „Too ez for us“ dem Trend der Charts gefolgt. Die Siegerplätze sind mit 200 Euro beziehungsweise 100 Euro für die Schüler dotiert. Die Urkunden und Geldgutscheine haben die Schüler mit großer Freude von Rainer Hartmann entgegengenommen. „Wir haben mithilfe der Initiative der Sparkassen sehr viel über den Wertpapierhandel lernen können“, so die Schüler in einem abschließenden Fazit zum Börsenspiel.

Die Leiterin des Bodensee-Gymnasiums Jutta Merwald ist voll des Lobes angesichts der sehr erfreulichen Leistungen ihrer Schüler und unterstreicht die Bedeutung des Faches Wirtschaft und Recht an der Schule, das auch mit der Förderung der Finanzkompetenz zweifellos eine Brücke zur Lebenswirklichkeit schlägt.

Außerdem darf sich die Schülerfirma „DiscoverLi“ über einen weiteren Preis freuen. Im vergangenen Jahr erreichte die Schülerfirma des Bogy unter fast 200 bundesweiten Bewerbungen den zehnten Platz im Bundes-Schülerfirmen-Contest und durfte zur Preisverleihung nach Berlin reisen. Ihr kindgerechte Entdeckerbuch der Stadt Lindau „DiscoverLi“ hat inzwischen Einzug in die Lindauer Buchläden gefunden und erfreut sich laut Schule bei Einheimischen wie Touristen großer Beliebtheit. Im Juli war eigentlich die Preisverleihung des Bezirks Schwaben geplant, die coronabedingt abgesagt wurde. Einen Grund zur Freude hatten die Jungunternehmer aber allemal. Ihr Buch hatte sich aufgrund des gelungen umgesetzten regionalen Bezugs und des hohen Maßes an Kreativität den P-Seminarpreis des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben verdient, der mit 200 Euro dotiert ist. Der Projektpartner des Bayerischen Staatsministeriums, die Eberhard-vonKuenheim-Stiftung, gratulierte gemeinsam mit dem Ministerialbeauftragten Christoph Henzler, den Jungunternehmern zu der Auszeichnung auf Regionalebene. Der Erfolg hat die Schule nach Aussage von Jutta Merwald bestärkt, auch im neuen Schuljahr wieder ein Seminar zur Unternehmensgründung anzubieten, das abermals von der Wirtschafts- und Rechtslehrerin Manuela Walter geleitet werden wird.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade