Bogy-Schüler beteiligen sich am Pappel-Projekt der Rotarier

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Auf dieser Seite lesen Sie die Ergebnisse eines Projekts, für das der Rotary Club Friedrichshafen-Lindau, der Bund Naturschutz, das Bodensee-Gymnasium (Bogy) sowie Lindauer Zeitung und Schwäbische Zeitung Friedrichshafen zusammengearbeitet haben. Gemäß der Devise, jeder Rotarier solle einen Baum pflanzen, hat der Rotary Club Friedrichshafen-Lindau im Herbst neben 140 Feigenbäumen in Syrien auch am Bodensee 30 Schwarzpappeln gepflanzt. Von Anfang an war dem Ex-Präsident des Clubs, Wolfgang Huang, dabei eine Einbindung junger Menschen wichtig. Das Bogy-Green-Team unter Leitung von Studienrat Florian Vogler hat sich daraufhin mit der Bedeutung der Schwarzpappel für das Bodenseeufer befasst und dies in Wort und Bild sowie in einem Video zusammengefasst. Die Ergebnisse finden Sie auf dieser Seite sowie im Internet unter der Adresse www.schwaebische.de/schwarzpappel. Beteiligt waren an dem Projekt die Schüler Elis Bonitz, Konrad Haase, Oliver Strößenreuther und Johannes Weißenborn (Texte), Alexander Bauer, Berkay Haran, Adrian Kaz und Felix Löffler (Grafik) sowie Anna-Katharina Schedler, Vivien Vocke und Eva Zeleny (Video) beteiligt. Gebietsbetreuerin Isolde Miller vom Bund Naturschutz hat die Schüler fachlich beraten. Bei der technischen Umsetzung hat Philipp Strauch von der Agentur Lighthouse in Lindau geholfen. Foto: Bogy-Green-Team

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen