Bis Ostern sollen neue Fahnenmasten am Hafen stehen

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiter

Weil viele Lindauer die Fahnenmasten am Hafen vermissen, wollen die Verantwortlichen neue aufstellen. Der Finanzausschuss hat am Dienstag die dafür nötigen mehr als 70 000 Euro genehmigt.

Harald Firsching von der LTK erläuterte nochmal, warum die alten Masten neben Löwe und Leuchtturm verschwunden sind: Die 30 Jahre alten Masten seien nicht mehr standsicher gewesen, zumal auch die Fundamente im Sandstein der Molen veraltet waren. Angesichts der immer höheren Windlasten haben man sie aus Sicherheitsgründen abbauen müssen. Nötig seien neue spezielle Verankerungen in den historischen Molen sowie neue Masten, die an dem Standort ebenfalls keine Standardanfertigungen sein könnten. Der Finanzausschuss bewilligte das nötige Geld, so dass die Stadt nun sofort die Arbeiten ausschreiben kann. Trotz langer Lieferzeiten der Masten und voller Auftragsbücher der Baufirmen hofft Firsching ebenso wie die Stadträte, dass alle Arbeiten bis zum Saisonbeginn an Ostern des kommenden Jahres abgeschlossen sein werden. Dann sollen dort wieder die ganze Saison über die Fahnen wehen und Gäste aus aller Herren Länder in Lindau willkommen heißen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen