Biber breiten sich in Lindau aus

Lesedauer: 2 Min
 Der Biber breitet sich in Lindau aus.
Der Biber breitet sich in Lindau aus. (Foto: Archiv: dpa/Patrick Pleul)
Redaktionsleiter

Biber breiten sich in Lindau aus. Die Stadtgärtner stellen vermehrt Biberfraß an Bäumen fest.

Da ist Meinrad Gfall offensichtlich zwiegespalten: Einerseits tut es ihm leid um jeden Baum, andererseits hat er Verständnis für den Biber: „Der muss ja auch irgendwie leben.“

Von Vorarlberg her sei der Biber zuerst im Wäsen gewesen und sich von dort aus ausgebreitet. Zuletzt habe man Biberfraß auch entlang der Ach bis zum Parkplatz Blauwiese hoch entdeckt. Uli Gebhard (SPD) ergänzte, dass Badegäste auch im Römerbad schon einen Biber gesehen hätten.

Laut Gfall haben die Biber bisher keine wertvollen Bäume angenagt, sondern sich auf kleinere Exemplare beschränkt. Deshalb hält er auch keinen Biberschutz für nötig. Sollten die Tiere aber auch alte Stämme annagen, werde man darauf reagieren müssen.

Gfall bittet um Hinweise, wenn jemand Biberspurgen entdeckt. Denn nur dann kann die Stadtgärtnerei das prüfen und beispielsweise Stämme fällen, die sturzgefährdet sind, damit die nicht auf Spaziergänger fallen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen