Beachtlicher Freundschaftsbeweis

 Bild rechts, von links: Thomas Willig, 2. Vorstand Trommlerzug; Melanie Flax, Präsidentin Weißensberger Narrenverein; Peter Ebi
Bild rechts, von links: Thomas Willig, 2. Vorstand Trommlerzug; Melanie Flax, Präsidentin Weißensberger Narrenverein; Peter Ebinger, 1. Vorstand Trommlerzug Lindau-Aeschach. (Foto: Trommlerzug Lindau-Aeschach)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Freundschaft erleben wir im Glück und auch dann, wenn es gerade auf diese ankommt! Und diese wahrhaftige Freundschaft stellt der Weißensberger Narrenverein eindrucksvoll unter Beweis. Diese Nachbarschaftshilfe ist sensationell und beeindruckt den ersten Vorstand Peter Ebinger vollumfänglich. Stellvertretend für alle Mitglieder des Vereins, übergab deren Präsidentin Melanie Flax den Scheck in Höhe von 444,44 Euro an den Trommlerzug Lindau-Aeschach.

Auch Thomas Willig als zweiter Vorstand des Zugs sagt, es ist ein so nachhaltiger Beweis, gerade in der schwierigsten Zeit mit dem finanziellen Engpass für die Sanierung der Proberäume, die wir hier von der Gruppe des Narrenverein Weißensberg erfahren dürfen. Wir sind keine Narren, wenn es darum geht, dass wir noch weitere Unterstützung benötigen, fügt Peter Ebinger hinzu. Doch mit der närrischen Zahl von 444,44 Euro und weiteren Spenden, wird es sicher sein, dass der Trommlerzug zum 44-jährigen Jubiläum mit dem Umzug am 22.01.22 an den Start gehen wird. Denn dass Narren wirklich helfen, zeigen die Inselwächter Lindau, die ebenfalls eine großzügige Spende überreicht haben.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen