Bald fahren Autofahrer vom Hasenweidweg auf den Karl-Bever-Platz

Lesedauer: 2 Min

Die neue Zufahrt zum Karl-Bever-Platz vom Hasenweidweg aus soll in etwa drei Wochen fertig werden.
Die neue Zufahrt zum Karl-Bever-Platz vom Hasenweidweg aus soll in etwa drei Wochen fertig werden. (Foto: dik)
Redaktionsleiter

Nicht nur bei der Unterführung Langenweg, auch beim Karl-Bever-Platz sieht man den Baufortschritt. In drei Wochen soll die neue Einfahrt zum Parkplatz vom Hasenweidweg aus fertig sein.

Die neue Einfahrt ist bereits asphaltiert, die Fundamente für die neuen Schranken sind zu sehen. In der kommenden Woche soll eine Fachfirma die neuen Schranken einbauen, wie Lindaus Pressesprecher Jürgen Widmer auf Anfrage der LZ mitteilt. Dennoch fahren Autofahrer nach wie vor vom Europakreisel aus auf den Parkplatz, denn es stehen noch Restarbeiten aus.

Dazu gehören Kanalarbeiten, außerdem sind die Motorradparkplätze noch nicht mal als Provisorium fertig. Aber vor dem Monatsende will die Stadt den Parkplatz so weit fertig haben, dass die neue Einfahrt in Betrieb gehen kann. Da es vor den Schranken immer wieder zum Stau kommt, der bisher sogar bis in den Kreisverkehr reichte und dort den Verkehr lahmlegte, soll die neue Einfahrt vom Hasenweidweg aus dort Entlastung bringen.

Wann das Regenklärbecken wieder abgedeckt sein wird und ob darüber eine Grünfläche oder Parkplätze entstehen, konnte Widmer am Mittwoch noch nicht beantworten. Auch die genaue Zahl der auf dem Beverplatz künftig verfügbaren Stellplätze sei noch offen. Das hängt unter anderem mit ausstehenden Markierungsarbeiten ab. Zudem habe man die neue Einfahrt etwas anders gebaut als geplant. Klar ist laut Widmer, dass zur offiziellen Einweihung der Unterführung im Mai auch am Beverplatz alles fertig sein werde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen