Autor berichtet vom Schreiberdasein

Lesedauer: 2 Min
Der Autor berichtet von seinem Alltag: Jochen Till.
Der Autor berichtet von seinem Alltag: Jochen Till. (Foto: Inka Schuh)
Lindauer Zeitung

Die Kinder richteten ihre Augen gespannt auf den großgewachsenen Mann mit der auffälligen Haartolle. Die Aufmerksamkeit des jungen Publikums war Jochen Till schnell sicher. Der Autor gab vor kurzem ein Lesung am Bodensee-Gymnasium.

Das Publikum staunte laut Eigenbericht nicht schlecht, wie lebendig Jochen Till dem Protagonisten seiner inzwischen fünfteiligen Buchreihe „Luzifer junior“ Leben einhauchte. Im Buch geht es um Luzifer, der als Sohn des Teufels in der Hölle lebt. Irgendwann soll er den Laden übernehmen. Das Problem ist, dass er zu gut für die Hölle ist. Also beschließt sein Papa, dass er der Erde einen Besuch abstatten müsse.

Der Autor gewährte Einblicke in seinen Alltag als Autor und erzählte auch von seiner Abhängigkeit von den Wünschen seines Verlages Loewe, der die Themenbereiche vorgebe. So seien noch weitere drei Luziferbände angedacht.

Christiane Wörsching, Mutter eines Schülers am Bodensee-Gymnasium, hat diese Autorenlesung in die Wege geleitet und die Schule hat sie in ihren abwechslungsreichen Kulturfahrplan integriert, der alljährlich mit Lesungen, Theaterbesuchen und aktuellen kulturellen Ereignissen auf jede Jahrgangsstufe abgestimmt, aufwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen