Aus dem Reisebus direkt ins Gefängnis

Lesedauer: 1 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Symbol: Marcus Führer (dpa))
Lindauer Zeitung

Die Lindauer Bundespolizei hat am Samstag einen 24-Jährigen festgenommen, den die Heilbronner Staatsanwaltschaft gesucht hat. Der junge Mann muss sich auf einen längeren Gefängnisaufenthalt einstellen.

Auf Höhe Lindau stoppten die Bundespolizisten einen Reisebus mit italienischem Kennzeichen. Bei der Überprüfung der Personalien eines Fahrgastes stellte sich mithilfe des Polizeicomputers heraus, dass er vor etwa einem Jahr wegen Hehlerei verurteilt worden war. Das Landgericht Heilbronn hatte zehn Monate Freiheitsstrafe gegen den Mann verhängt. Aber offenbar hatte sich der Verurteilte ins Ausland abgesetzt, statt die Haft anzutreten. Nun nahmen ihn die Bundespolizisten bei der Einreise fest. Der junge Mann sitzt inzwischen in der Justizvollzugsanstalt Kempten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen