Absperrung der Landschaftspflege entwendet

Lesedauer: 1 Min
Das Bodenseevergissmeinnicht.
Das Bodenseevergissmeinnicht. (Foto: Tragopogon [CC BY-SA 3.0])
Lindauer Zeitung

Der Landschaftspflegeverband Lindau-Westallgäu hatte am Seeufer im Bereich des „Grillplatzes am „Wäsen“ mit Eisenstäben und Leinen einen Bereich abgesperrt, in dem das besondere Bodenseevergissmeinicht wächst. Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum zwischen dem 17. Januar und dem 1. Februar 01.02. die Absperrung entfernt und entwendet, teilt die Polizei mit. Der materielle Schaden an dem Absperrmaterial sei zwar gering, dennoch habe man dadurch den Schutz der seltenen Pflanze gefährdet.

Das Bodenseevergissmeinicht (Myosotis rehsteineri) ist eine besonders schützenswerte Pflanze, die nur auf nährstoffarmen Sand und Kiesböden entlang der Uferlinie einiger weniger Seen im Alpen- und Voralpenbereich wächst und auf der Roten Liste gefährdeter Pflanzenarten der IUCN steht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen