Ab Montag kein Zug zwischen Lindau und Enzisweiler

Lesedauer: 2 Min
 Zwischen Lindau und Enzisweiler sowie Lindau und Hergatz sind ab Montag, 18. März, Busse als Schienenersatzverkehr unterwegs.
Zwischen Lindau und Enzisweiler sowie Lindau und Hergatz sind ab Montag, 18. März, Busse als Schienenersatzverkehr unterwegs. (Foto: Symbol: dpa/Rolf Vennenbernd)

Es trifft Schüler, Pendler und andere Bahnreisende: Ab Montag, 18. März, fahren zwischen Lindau und Enzisweiler keine Züge. Vielmehr rollen fünf Tage lang Busse als Schienenersatzverkehr. Das gilt auch für die Bahnstrecke Lindau-Hergatz, auf der ebenfalls bis einschließlich Freitag, 22. März, die Züge durch Busse ersetzt werden.

Grund sind weitere Bauarbeiten an der neuen Thierschbrücke auf der Insel. Dafür müssen etliche Bahnsteige im Lindauer Hauptbahnhof gesperrt werden. Als Konsequenz enden die Regionalbahnen und Regionalexpress-Züge im Bahnhof Enzisweiler und fahren von dort aus wieder zurück in Richtung Wasserburg/Nonnenhorn.

Dort heißt es umsteigen: Busse fahren als Schienenersatzverkehr. Damit sie die üblichen Zugabfahrtszeiten in Enzisweiler in Richtung Friedrichshafen erreichen, fahren sie am Lindauer Hauptbahnhof zumeist gut eine Viertelstunde früher ab als die sonstigen Züge. Ähnliches gilt für die Bahnverbindungen in Richtung Kempten und Memmingen: Auch zwischen Lindau und Hergatz rollen in der kommenden Woche keine Züge – mit Ausnahme der Eurocity in Richtung München. Die fahren den Inselbahnhof genauso an wie die Züge der Vorarlberg-S-Bahn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen