60-Jähriger streift Straßenlaterne

Lesedauer: 1 Min
 Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10000 Euro.
Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10000 Euro. (Foto: Monika Skolimowska)
Lindauer Zeitung

In der Eichwaldstraße auf Höhe des „Kamelbuckels“ hat ein 60-jähriger Autofahrer am Montag um 12.50 Uhr wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Laut Polizeibericht touchierte er eine Straßenlaterne und blieb rechts im Straßengraben stehen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt und kam mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Stadtwerke wurden hinzugezogen, um die beschädigte Straßenlaterne zu sichern.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen