17-Jähriger hat Drogen im Wert von 200 Euro dabei

Lesedauer: 2 Min

Die Beamten finden bei dem 17-Jährigen Drogen im Wert von rund 200 Euro.
Die Beamten finden bei dem 17-Jährigen Drogen im Wert von rund 200 Euro. (Foto: dpa)

Die Beamten der Schleierfahndung haben bei einem 17-Jährigen auf der Heimreise nach Österreich mit rund sieben Gramm Marihuana und drei Gramm Amphetamin am Lindauer Bahnhof gestoppt, wie die Polizei mitteilt.

Bei der Kontrolle stieg den Fahndern sofort ein auffälliger Geruch nach Marihuana in die Nase. Bei der folgenden Durchsuchung entdeckten sie in einer Plastiktüte knapp sieben Gramm Marihuana, das der junge Mann am Körper versteckte. Des Weiteren befanden sich in der Tüte drei Gramm Amphetamin.

Dies alles habe er, wie er angab, am gleichen Tag für fast 200 Euro erworben und wollte es mit nach Hause nehmen. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und brachten ihn zur weiteren Sachbehandlung auf die Dienststelle. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen