1,12 Promille: 53-Jährige muss vorerst ohne Auto auskommen

Lesedauer: 1 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Archiv: dpa/Marcus Führer)
Lindauer Zeitung

Da die Polizei am Sonntagmorgen, 9. Februar, gegen 3.35 Uhr bei der Fahrzeugkontrolle einer 53-jährigen Österreicherin am Berliner Platz deutlichen Alkoholgeruch wahrgenommen hatte, machte sie zunächst einen Test mit dem Alkomaten. Der ergab nach Auskunft der Polizei zunächst einen Wert von leicht unter 1,1 Promille. Da die Beamten zunächst von einem Verstoß gegen die 0,5 Promille-Grenze ausgingen, führten sie auf der Dienststelle mit dem gerichtsverwertbaren Alkomaten einen weiteren Test durch. Der ergab jedoch einen Wert von 1,12 Promille – und lag somit knapp über der Grenze zum Vergehen der Trunkenheit im Verkehr. Die 53-Jährige musste daher eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Sie erwarten nun eine Geldstrafe sowie ein mehrmonatiger Führerscheinentzug, so die Polizei weiter.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen