Über ein Jahr Holdereggenstraße 19a

Lesedauer: 3 Min

Hock der Mieter in der Holdereggenstraße 19a anlässlich des einjährigen Mietjubiläums.
Hock der Mieter in der Holdereggenstraße 19a anlässlich des einjährigen Mietjubiläums. (Foto: Knut Peter)
Lindauer Zeitung

Rund ein Jahr ist es her, dass die 31 Mietwohnungen der GWG Lindau in der Seniorenanlage Holdereggenstraße 19a bezogen wurden. Ein Teil der Mieter hatte auf eigenen Wunsch von einer zu großen GWG-Wohnung zu einer kleineren in der neuen Wohnanlage gewechselt, schreibt die GWG in einer Pressemitteilung.

Nach einem Jahr zieht der Geschäftsführer der GWG Lindau, Alexander Mayer, zufrieden Bilanz: „Unser Konzept ist aufgegangen. 14 große Wohnungen wurden durch die Umzüge frei. Es ist schön zu wissen, dass die Mieter sich in der Wohnanlage gut eingelebt haben und sich wohlfühlen. Besonders freut uns, dass sie den von uns im Loungestil eingerichteten Aufenthaltsraum im Eingangsbereich immer wieder für Treffen nutzen.“ Bei der Auswahl der Möbel, die die GWG bezahlt hat, wurden die Mieter vorab nach ihren Wünschen und Vorstellungen befragt.

Der Raum lud schon mehrfach zum Verweilen ein. So setzten sich zum Beispiel viele Mieter nach dem 1. Mai-Blasen des Musikvereins Aeschach-Hoyern noch zusammen, um das Ereignis gemütlich ausklingen zu lassen. Auch die Tatsache, schon ein Jahr hier zu wohnen, war für rund 20 Personen ein willkommener Anlass für einen Hock.

„Frau Kübler hatte die Idee dieses Jubiläum gemeinsam zu feiern. Es war wie immer eine gute Gelegenheit, sich besser kennenzulernen und als Gemeinschaft zusammenzuwachsen“, erklärt der Mieter Richard Schneider. Die GWG Lindau ist überzeugt, dass noch viele spontane und geplante Zusammenkünfte stattfinden und zu einem guten Miteinander beitragen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen