Kita St. Ambrosius erhält neue Fenster

Lesedauer: 3 Min
Hier im hinteren Gebäudeteil der Kita St. Ambrosius sollen heuer die Fenster erneuert werden.
Hier im hinteren Gebäudeteil der Kita St. Ambrosius sollen heuer die Fenster erneuert werden. (Foto: Maria Luise Stübner)
Schwäbische Zeitung
Marie Luise Stübner

Die Kindertagesstätte St. Ambrosius in Hergensweiler bekommt im hinteren Gebäudeteil neue Fenster und Jalousien. Diese Grundsatzentscheidung traf der Gemeinderat einstimmig und stimmte auch der Ausschreibung durch Architekt Christian Auerbach zu. Im Haushalt stehen heuer 110 000 Euro für bauliche Maßnahmen in der Einrichtung bereit.

Dass die Erneuerung der maroden Fenster dringend nötig ist, war im Rat unbestritten. Bürgermeister Wolfgang Strohmaier meinte: „Die alten sind in einem bedauernswerten Zustand.“ Walter Nuber erklärte, dass man die zwei hinteren Räume im alten Gebäudeteil bei Außentemperaturen von null Grad und darunter nicht mehr warmbekomme.

Gesamtkosten in Höhe von rund 200 000 Euro

Im kommenden Jahr sei dann das Dach dran, erklärte Strohmaier. Hier merkte Markus Vogler an, dass man Häuser normalerweise von oben her saniert. Bernhard Merkel fragte, ob jetzt der richtige Zeitpunkt sei, um in den kommenden zwei Jahren 200 000 Euro in die Sanierung der gemeindlichen Kita zu stecken. Schließlich plane die Evangelische Diakonie Lindau in ihrem Pilotprojekt „Hergensweiler Heimelig“ einen integrierten Kindergarten. Und da müsse man sich schon fragen, wie es mit der eigenen Kita weitergeht.

Im Gesamtkonzept der Diakonie spiele ein Kindergarten eine Rolle, aber da gebe es einfach noch Unwägbarkeiten zeitlicher und tatsächlicher Art, antwortete Strohmaier. Abgesehen davon müsse das gemeindliche Gebäude erhalten werden, unabhängig davon, ob es auf drei oder fünf Jahre oder auf immer als Kita genutzt werde.

Der Bürgermeister hatte noch eine gute Nachricht zu den Räumlichkeiten und der Ausstattung im Haus zu verkünden: Man habe einen Sachverständigen für Gefährdungsbeurteilung dagehabt, der alle möglichen Dinge geprüft habe, von der Rutschfestigkeit der Böden bis zu scharfen Kanten an Möbeln. Und dessen Zeugnis für die Kita St. Ambrosius sei sehr gut ausgefallen, so Strohmaier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen