Neue Aktion im Westallgäu: Lesestoff für Jedermann in Hergatz, Wohmbrechts und Maria-Thann

Lesedauer: 2 Min
 Alle Lesewilligen können sich unkompliziert mit neuem Lesestoff eindecken.
Alle Lesewilligen können sich unkompliziert mit neuem Lesestoff eindecken. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Die Aktion „Hergatz liest“ musste, wie so vieles andere auch, ausfallen. Aber eine geplante Aktion ist zur Freude des Teams von „Hergatz liest“ doch noch umgesetzt worden: Das Aufstellen der bunten Bücherboxen.

Wie die Initiatoren mitteilen, können sich hier alle Lesewilligen unkompliziert mit neuem Lesestoff eindecken. Die Boxen stehen laut Mitteilung in Hergatz am Höhenweg, in Wohmbrechts an der Bücherei und in Maria-Thann am Dorfplatz. Der Gedanke hinter dieser Idee ist demnach, dass sich jeder ein Buch herausnimmt und es nach dem Lesen zurückbringt. Oder es behält und vielleicht ein anderes hineinstellt. Dabei ist es wichtig, dass nur gut erhaltene und politisch wie auch für Kinder unbedenkliche Bücher ergänzt werden. Die Boxen werden betreut und gegebenenfalls mit neuen Büchern bestückt und auf extra gestalteten Lesezeichen gibt es eine „Gebrauchsanweisung“.

Mit den Bücherboxen soll auch ein Zeichen gesetzt werden: Lesen ist nicht nur eine Schlüsselqualifikation, sondern gerade auch in diesen Zeiten eine schöne Möglichkeit, in Geschichten einzutauchen und dem Alltag ein bisschen zu entfliehen. Vielleicht entdeckt so ein Kind oder auch ein Erwachsener die Welt der Bücher. Und für alle Lesefans ist es anesichts geschlossener Büchereien eine Chance, an neuen Lesestoff zu gelangen. Die Standorte der Boxen sind bei OpenStreetMap und openbookcase.org eingestellt, teilen die Initiatoren abschließend mit.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen