50 Jahre Sommerfest in Maria-Thann

Lesedauer: 2 Min
 Das Sommerfest 2017, damals auch mit der Band Losamol.
Das Sommerfest 2017, damals auch mit der Band Losamol. (Foto: Mathias Schneider)
Schwäbische Zeitung

Was 1969 als kleines Gartenfest begann, ist heute der musikalische Höhepunkt im kleinen Ort Maria-Thann. Weil damals 14 Jungmusiker auf einmal der Musikkapelle beitraten, musste man laut Pressemitteilung des Vereins für die Finanzierung der Trachten kreativ werden. Das heutige Sommerfest war geboren.

Im Laufe der Zeit wandelte sich das Fest und es wurden Bieranstiche, Sommernachtsbälle, Open-Airs und schließlich Sommerfeste gefeiert. 1989 wurde das Fest auf den Dorfplatz verlegt und das Preisschafkopfen am Sonntag bildete den Höhepunkt. Ab 1998 wandte man sich dann wieder den jüngeren Generationen zu und eröffnete mit der Coverband Red Pull eine neue Ära der Sommerfestgeschichte.

Dieses Jahr findet am Samstag, 24. August, ein Bandabend mit drei hervorragenden Gruppen auf dem Hallenvorplatz statt: „F**k die Polka“ aus Hergensweiler, „Losamol“ aus Kempten, bekannt für ihre Mundarttexte und Reggae-Elemente, und „Skolka“, ein Schmankerl aus dem niederösterreichischen Weinviertel, werden auftreten.

Am Sonntag, 25. August, gibt es in gewohnter Manier den Gottesdienst mit Fahrradsegnung, anschließend Frühschoppen mit der Musikkapelle Opfenbach und „die junge Moschtköpf“ zur Nachmittagsunterhaltung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen