Gestrichelte Zone soll Gefahr entschärfen

 Ortstermin am Bahnübergang Hoyerbergweg/Rebweg, den Gemeinderart Peter Sauter für gefährlich hält – insbesondere für Kinder.
Ortstermin am Bahnübergang Hoyerbergweg/Rebweg, den Gemeinderart Peter Sauter für gefährlich hält – insbesondere für Kinder. (Foto: isa)
isa

Als eine „ziemlich gefährliche Stelle“ bezeichnet Gemeinderat Peter Sauter den Bahnübergang Hoyerbergweg/Rebweg. Dies zeigte er seinen Ratskollegen bei einer Ortsbegehung. Insbesondere Kinder würden durch die senkrechte Schilderreihe am Andreaskreuz verdeckt und von Autofahrern leicht übersehen. Noch gefährlicher ist seiner Ansicht nach die Kreuzungs- und Querungssituation Rebweg/Hoyerbergweg, weil hier wegen einer Hecke in Kombination mit einer leichten Kurve keine freie Sicht herrscht. Abhilfe soll hier ein gestreiftes Feld schaffen, auf dem Fußgänger sicher stehen bleiben können, bevor sie vom Hoyerbergweg kommend in den Rebweg abbiegen oder weiter zum Bahnübergang gehen. Ob die Schilder am Andreaskreuz versetzt werden dürfen, will Bürgermeister Christian Ruh mit der Bahn abklären.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Coronavirus - Modellprojekt Tübingen

Corona-Newsblog: Modellprojekte geraten ins Schwanken

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.600 (412.646 Gesamt - ca. 365.900 Genesene - 9.085 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 172,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 283.500 (3.188.

Schon wieder ist ein Geschäftsführerposten bei der Oberschwabenklinik vakant.

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? OSK trennt sich von Geschäftsführerin

Was ist da los an der Oberschwabenklinik? Nach gerade mal zehn Wochen ist die neue Geschäftsführerin, Petra Hohmann, schon wieder weg.

Nach SZ-Informationen passte es nicht in der Zusammenarbeit zwischen ihr und dem gleichberechtigten Geschäftsführer Oliver Adolph. Der Aufsichtsrat zog nun offenbar die Konsequenzen und trennte sich in beiderseitigem Einvernehmen von der 51-jährigen Rheinländerin.

Hoffnung auf Neubeginn Dabei hatte man bei der OSK eigentlich Hoffnung geschöpft, dass die jahrelangen Querelen in der ...

Mehr Themen