Zum 68. Mal auf Ensmad-Wallfahrt

Lesedauer: 3 Min
 Die Wallfahrer auf dem Weg nach Ensmad.
Die Wallfahrer auf dem Weg nach Ensmad. (Foto: Archiv: Thumm)
Schwäbische Zeitung

Die Zwiefalter Kolpingsfamilie veranstaltet am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, ihre 68. Ensmad-Wallfahrt. Abmarsch ist um 7.30 Uhr am Dobeltalparkplatz.

Die Zwiefalter Kolpingsfamilie ist eine generationsübergreifende Gemeinschaft. In kaum einer anderen Vereinigung käme das in dieser Intensität zum Ausdruck, sagt Josef Ott. Man spüre das bei der Kolpingsfamilie bei den verschiedensten Projekten und Aktivitäten. Insbesondere auch bei der Wallfahrt nach Ensmad. Vor fast 70 Jahren haben sich die Väter zum ersten Mal aufgemacht und heute würden die Enkel an gleicher Stelle in die Gemeinschaft aufgenommen. Nicht umsonst habe der frühere evangelische Pfarrer Christoph Nollau die Kolpingsfamilie mit „Familie Kolping“ angesprochen und schien darüber sehr beeindruckt zu sein.

„Gehen wir zusammen nach Ensmad – jung und alt“, lädt Ott zu der Wallfahrt am Sonntag ein. Mitgehen dürfen alle – Freunde, Mitglieder und auch Gäste mit ihren Familien. Eine besondere Freude sei, dass sich wieder eine große Zahl junger Menschen für eine Zugehörigkeit zur „Familie Kolping“ entscheidet.

Um 7.30 Uhr ist Abmarsch mit den Neumitgliedern beim Dobeltalparkplatz, gegen 8.45 Uhr beginnt die Einstimmung am Rappenstein, etwa um 10 Uhr werden die Pilger das Feldkreuz bei Dürrenwaldstetten erreichen und eine Statio abgehalten. Der Gottesdienst in Ensmad mit Präses Paul Zeller beginnt um 11.10 Uhr, nach dem Gottesdienst werden die Neumitglieder aufgenommen. Nach dem Mittagessen im „Eck“ in Ittenhausen ist eine Statio um 14.30 Uhr. Das Wallfahrtsende wird gegen 15 Uhr sein. Dann machen sich die Pilger auf den Heimweg nach Zwiefalten.

Die Kolpingsfamilie freut sich über zahlreiche Teilnehmer. Alle die mit dem Auto zum Rappenstein kommen, sollen Fahrgemeinschaften bilden und beim Parken die Straßen und Wege für den Verkehr und den Winterdienst freihalten. Darum bittet die Kolpingsfamilie. In Ensmad sind die Parkmöglichkeiten beim Ökonomiegebäude oberhalb der Wohnhäuser oder am Parkplatz vor dem Wald. Die Teilnehmer dürfen nicht auf Wegen, vor der Schranke oder bei den Wohnhäusern in Ensmad parken.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen