Zigeunerweisen in der Prälatur

Lesedauer: 3 Min
 Die Württembergischen Streichersolisten kommen zu einem Prälaturkonzert nach Zwiefalten.
Die Württembergischen Streichersolisten kommen zu einem Prälaturkonzert nach Zwiefalten. (Foto: Zwiefalter Geschichtsverein)
Schwäbische Zeitung

Am Samstag, 13.April, um 19.30 Uhr startet der Zwiefalter Geschichtsverein seinen Zyklus der Prälaturkonzerte 2019 mit einem bekannten Ensemble. Die Württembergischen Streichersolisten sind mit ihren „Zigeunerweisen“ zu Gast in der Prälatur in Zwiefalten.

Das vorwiegend in Süddeutschland und in der Schweiz sehr bekannte und geschätzte Ensemble hat in seinen diesjährigen Konzerten ein ungewöhnliches Programm, das gerade in einer Tournee durch den Norden Deutschlands mit großem Erfolg aufgeführt wurde und seine Zuhörer in den Bann zog. Unter dem Titel „Classic virtuos“ verbergen sich sowohl berühmte ins Herz gehende Stücke wie die Strauß-Polka „Lob der Frauen“, dann die hinreißende Polka von D. Schostakowitsch, dazu zwei große Walzer vom Walzerkönig Strauß, aber auch virtuose Stücke wie die „Zigeunerweisen“ von Sarasate oder die religiösen, unter anderem „Valse triste“ des finnischen Komponisten Jean Sibelius und Bachs „Ave Maria“, ausgewählte Stücke aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und andere mehr.

Das Streichquintett besteht aus hochqualifizierten Musikern, kommend aus berühmten Orchestern wie den Wiener Sinfonikern, dem Stuttgarter Staatstheater, dem Reutlinger Orchester und anderen aus Baden-Württemberg, deren Ziel es ist, seltene, aber überaus interessante Werke der Kammermusik dem Publikum zugänglich zu machen. Dabei sind: Eduard Sonderegger (Violine), Veronika Unger (Violine), Lorenz Unger (Viola), Krassi Krasteva (Violoncello) und Jean-Paul Mathe (Kontrabass und Moderation).

Eintritt: Vorverkauf und Abendkasse 16 Euro, Mitglieder des Geschichtsvereins Zwiefalten ermäßigt 12 Euro, Schüler und Studenten ermäßigt 8 Euro. Der Eingang zur Prälatur befindet sich rechts neben dem Hauptportal des Münsters Zwiefalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen