Wo nachts im Wald die Steine schrei’n“

Lesedauer: 5 Min
Ein sehr schönes Konzert und die Gelegenheit den Liedermacher Gundermann kennenzulernen, gab es am Samstag auf dem Lorettohof be
Ein sehr schönes Konzert und die Gelegenheit den Liedermacher Gundermann kennenzulernen, gab es am Samstag auf dem Lorettohof bei Zwiefalten. Heiner Kondschak (Mitte), Mona Maria Weiblen und Christian Dähn begeisterten. (Foto: Mechtild Kniele)
Mechtild Kniele

Auftakt des kulturellen Sommerprogramms auf dem Lorettohof bei Zwiefalten waren Heiner Kondschak, Mona Maria Weiblen und Christian Dähn, die Lieder des Rockpoeten Gerhard Gundermann spielten. Mit großer Freude begrüßte Bäcker und Hausherr Günther Weber die zahlreich Gekommenen, die in gebührendem „Corona-Abstand“ auf den Stühlen vor der Bühne Platz genommen hatten, um endlich wieder Live-Musik genießen zu können.

Und davon gab es reichlich und die drei Künstler haben großartig miteinander gespielt und gesungen, obwohl dies für sie auch der erste öffentliche Auftritt nach einer viermonatiger Zwangspause war. Auf der Bühne unter der großen Loretto-Linde haben Mona Maria Weiblen, Christian Dähn und Heiner Kondschak ihre zahlreichen Instrumente aufgebaut, die während des Liedernachmittags in immer wieder anderer Kombination zum Einsatz gekommen sind.

Heiner Kondschak hat sich viel mit dem ostdeutschen Liedermacher Gerhard Gundermann beschäftigt. Er berührt mit dessen Musik und Texten das Publikum, so auch die Zuhörer auf Loretto. In seinem Zwischenansagen erzählte er von Gundermann, einer schillernden Figur. Er wurde 1955 in Weimar geboren, aufgewachsen in der Lausitz und wegen „Mangel an Verwendungsfähigkeit“ wurde er aus einer Offiziersausbildung in der Volksarmee entlassen, da er sich weigerte, für einen General zu singen.

Er wurde Maschinist im Tagebau und saß auf einem riesigen Schaufelradbagger, wo ihm die meisten seiner Lieder eingefallen sind. Er wurde Parteimitglied, Stasi-Spitzel, er wurde selbst bespitzelt und hat ab den 80er Jahren eine erfolgreiche Solokarriere begonnen. Dennoch gab er seine Arbeit auf dem Bagger nicht auf. 1998 starb er überraschend.

Gemeinsam mit Mona Maria Weiblen und Christian Dähn hat Kondschak wunderschöne Arrangements gespielt und die Liedtexte strahlen auch heute noch eine ungeheure Poetik und Kraft aus wie beispielsweise „Der Regen soll wieder seinen Bogen schlagen“ oder „Ich bin nur ein armer Hund, aber wer ließ mich von der Leine los?“ und „Wer hat mich so belogen und mir alle Brote vorgekaut?“ Mona Maria Weiblen zeigte ihre Vielseitigkeit: sie spielte Saxophon, Bassgitarre und zeigte ihre wunderschöne Singstimme – mal zweistimmig gemeinsam mit Kondschak, mal im Wechsel mit ihm und „Herzblatt“ als Solistin. „Normalerweise singe nur ich Gundermann, aber an Mona Maria gebe ich gerne ab“, schmunzelte Kondschak. Präzise und sehr vielseitig an ganz unterschiedlichen Perkussionsinstrumenten war Christian Dähn aus Tübingen, ein langjähriger Begleiter von Kondschak. Manchmal glaubte man den „Schaufelrad-Rhythmus“ von Gundermanns Riesenbagger bei ihm zu hören. Kondschak hatte um sich herum eine elektrische Ukulele, Gitarren, ein Keyboard, eine Mundharmonika und ein Miniakkordeon aufgebaut und spielte und sang hochkonzentriert ohne Textvorlagen und Noten und dazwischen gab es – wie man von ihm gewohnt ist – informative und humorvolle Ansagetexte.

Mit einem Paukenschlag im wörtlichen Sinne musste das Konzert leider abrupt enden: nach einer guten Stunde verdunkelte sich der Himmel, Donnergrollen war zuerst leise und dann lauter zu hören und mitten im letzten Lied begann es heftig zu regnen. Mit Hilfe des Publikums haben die Künstler in Winderseile ihre Anlage abgedeckt und die Instrumente ins Trockene gebracht. Bis auf die Haut durchnässt, aber sehr zufrieden machten sich die „Lorettofans“ nach einer halben Stunde auf den Heimweg, denn da war der Regenguss schon wieder vorbei.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade