Trinkwasser wird im Kernort Zwiefaltens gechlort

Lesedauer: 1 Min

In Zwiefalten wird das Trinkwasser gechlort.
In Zwiefalten wird das Trinkwasser gechlort. (Foto: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Seit vergangenen Samstag wird dem Trinkwasser im Kernort Zwiefalten und den Teilorten Sonderbuch, Baach, Gossenzugen und Attenhöfen Chlor zur Desinfektion beigegeben. Die Chlorzugabe wird voraussichtlich bis Freitag, 3. August, erfolgen. Das teilt das Zwiefalter Wasserwerk mit. Bei einer Kontrolle wurde eine coliforme Verkeimung festgestellt.

Das Wasserversorgungsunternehmen ist verpflichtet den Endverbrauchern die Chlorzugabe öffentlich bekannt zu geben. Durch die Chlorung kann es zu leichten Geruchs- oder Geschmacksveränderungen des Wassers kommen. Die Chlorzugabe ist unschädlich, das Trinkwasser sollte jedoch nicht zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden. Es wird darauf hingewiesen, dass mit Chlor desinfiziertes Wasser für Aquarien ungeeignet ist. Nicht betroffen sind von dieser Maßnahme die Teilorte Hochberg, Gauingen, Mörsingen und Upflamör.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen