Straßenarbeiten haben Sperrungen zur Folge

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden

Das Kreis-Straßenbauamt Reutlingen beginnt am Montag, 13. August, mit der Sanierung des Kreisverkehrs „Bei der Rayse“ in Münsingen. Danach wird in der „Dottinger Straße“ zwischen den Gebäuden mit der Nummer 22 und 34 die bestehende Gas- und Wasserleitung ausgetauscht. Anschließend wird der Fahrbahnbelag der Kreisstraße 6701 „Dottinger Straße“ zwischen den Kreisverkehren erneuert.

Ab 13. August wird der Kreisverkehr „Bei der Rayse“ im Zuge der B 465 unter halbseitiger Sperrung saniert. Während der Sanierungsarbeiten ist die Zufahrt „Bei der Rayse“ gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die B 465 bis zur Abfahrt K 6701 „Dottinger Straße“.

Im Anschluss an die Sanierung des Kreisverkehrs wird die „Dottinger Straße“ für die Gas- und Wasserleitungserneuerung im Bereich von Gebäude 28 bis 32 voll gesperrt. Während dieser Sperrung kann der TÜV und die Firmen im Bereich „Bei der Rayse“ über den Kreisverkehr „Bei der Rayse“ angefahren werden. Nach Beendigung der Gas- und Wasserleitungsarbeiten wird der Belag in der „Dottinger Straße“ vom Kreisverkehr „Bei der Rayse“ bis zum Kreisverkehr „Dottinger Straße“ (Stabilo) erneuert. Der Kreisverkehr „Dottinger Straße“ ist während der gesamten Arbeiten frei befahrbar.

Die Bushaltestellen in der „Dottinger Straße“ werden ab dem 13. August bis zur Fertigstellung voraussichtlich Mitte Oktober nicht angefahren. Aktuelle Informationen sind den Aushängen an den Bushaltestellen zu entnehmen. Das Landratsamt Reutlingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit nicht ausgeschlossen werden können.

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen