Staatssekretär ist zu Gast im Biosphärenzentrum

Lesedauer: 3 Min
 Dr. André Baumann
Dr. André Baumann (Foto: Kd Busch)
Schwäbische Zeitung

Dr. André Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, besucht am Mittwoch, 13. März, das Biosphärenzentrum in Münsingen, das eines der drei vom Ministerium geförderten Einsatzstellen des Freiwilligen Ökologischen Jahrs (FÖJ) ist. Weitere Stationen sind „MyClimate“ in Reutlingen und das Vogelzentrum in Sindelfingen.

Das FÖJ ist ein Jugendfreiwilligendienst im ökologischen Bereich. In Baden-Württemberg stehen jungen Menschen, die sich nach der Schulzeit für Umwelt- und Naturschutz engagieren wollen, 240 Stellen pro Jahr zur Verfügung. Diese FÖJ-Einsatzstellen finden sich über das ganze Land verteilt bei Umwelt- und Naturschutzzentren, in der Umweltbildung, der ökologischen Landwirtschaft, bei Umweltverbänden, im Tierschutz, im Garten- und Landschaftsbau oder bei Kommunen.

Vier Träger bieten das FÖJ Baden-Württemberg an: neben den Freiwilligendiensten drs gGmbH, Diakonie und Internationaler Bund (IB) auch die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB). Die Träger sind für die Anerkennung der Einsatzstellen, die Durchführung von Seminaren und die pädagogische Begleitung der Freiwilligen zuständig. Sie sichern die Qualität des FÖJ als ein bundesweit anerkanntes Jahr für Bildung und Orientierung.

Im Biosphärenzentrum in Münsingen unterstützen die Freiwilligen die Ausstellungs- und Besucherbetreuung, arbeiten in Projekten zur „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE), bereiten Exkursionen vor und helfen den Landschaftspflegetrupps. Das Biosphärenzentrum ist seit 2010 Einsatzstelle der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB). Dort wird der Minister von 14.30 bis 16 Uhr am Mittwoch zu Gast sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen