Problemstoffmobil macht Station

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Das Problemstoffmobil ist am Mittwoch, 23. Oktober, von 11.30 bis 13.30 Uhr beim Sportgelände (Dobeltal) in Zwiefalten.

Neben Schadstoffen wie Haushaltsreinigern, Holz- und Pflanzenschutzmitteln, Lösungsmitteln und Spraydosen werden am Problemstoffmobil auch Akkus, Batterien und Elektrogeräte angenommen. Aus Platzgründen können pro Anlieferer maximal acht Elektrogeräte mit einer Kantenlänge unter 30 Zentimetern abgegeben werden. Alle Akkus und Batterien müssen aus den Geräten entfernt und getrennt abgegeben werden, sofern sie nicht fest eingebaut sind, darauf weist das Landratamt Reutlingen hin. „Die Stromspender enthalten verschiedene, teilweise sehr umweltschädliche Metalle, was eine Rückgewinnung ökologisch lohnenswert macht. Auch die winzigen Knopfzellen sollte man nicht übersehen, denn in ihnen schlummert ein giftiger Quecksilberanteil.“ Am Problemstoffmobil besteht zusätzlich die Möglichkeit, bis zu zwei Bleibatterien aus Autos anzuliefern.

Viele Notebooks, Smartphones und Tablets enthalten herausnehmbare Lithiumakkus, sie werden am Mobil in einem separaten Fass gesammelt. Diese Stromspeicher sind laut Landratsamt problematisch und haben schon einige Brände bei Entsorgungsfirmen verursacht. Nur für Lithiumakkus mit herausstehenden Metallkontakten aus Spezialbereichen wie dem Modellbau gilt zusätzlich, dass die Kontakte vor der Anlieferung gut abgeklebt und isoliert werden müssen. Ansonsten besteht die Gefahr eines Kurzschlusses, der zur Überhitzung oder gar Selbstentzündung führen kann. Ein weiterer Sonderfall sind große Lithiumakkus von E-Bikes. Sie werden wegen des sehr hohen Energiegehalts nur vom Fahrradhandel angenommen.

Im Handel, der Akkus und Batterien verkauft, gibt es zudem flächendeckende Abgabemöglichkeiten. Über die dort aufgestellten grünen Batterieboxen können die Stromspeicher ganz einfach beim Einkauf umweltfreundlich entsorgt werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen