Osterfeeling im Winterwetter

Lesedauer: 3 Min
 Das Angebot war vielfältig, das Wetter wollte nicht so richtig mitspielen – 40 Aussteller boten frühlingshafte Ware an.
Das Angebot war vielfältig, das Wetter wollte nicht so richtig mitspielen – 40 Aussteller boten frühlingshafte Ware an. (Foto: Heinz Thumm)

Das Wetter ließ am Wochenende eher an Winter als an Frühling denken. Das spürten auch die Aussteller beim Frühlingsmarkt in Zwiefalten. Mehr als 40 Aussteller und Marktstände aus den Bereichen Garten, Grillen, Kunsthandwerk, Mobilität, Freizeit und Kulinarik boten Handgefertigtes und Osterdekorationen an.

Überall wurden Grillfeuer angefacht oder Feuerschalen angebrannt, so dass trotz Kälte gute Stimmung aufkam. Das Angebot, dass Besucher, die ihren Palmstock im Biergarten ausstellten, einen Gutschein für ein Getränk erhalten, wurde gut angenommen. Ebenso die deutlich vergrößerte Ausstellungsfläche. Außer dem großzügig ausgestatteten Biergarten wurden auch auf dem frisch mit Bodenplatten versehenen Parkplatz Stände und vor allem Möglichkeiten zum Kaffee trinken und genießen von ausgemachten Kuchen der Landfrauen eingerichtet.

Gut ausgestattet war auch der Brauereihof: vielbeachtet waren dabei auch mehrere Reisemobile, die einen neuen Trend im Tourismus einläuten. Angebote für interessante Wanderwege wurden ebenso ausgegeben wie auch eine große Auswahl von Mountainbikes oder E-Bikes. Vom Brauereihof aus starteten stündliche Brauereiführungen, die immer gut besucht waren.

Schwerpunkte der Ausstellungen waren – wie zu erwarten – Osterdekorationen und Angebote für den Garten, seien es zu Bepflanzung, Ausstattung oder Pflege. Immer wieder wurde Vorführungen präsentiert, die sofort Besucher anzogen, die die Aussteller mit Fragen und Hinweisen löcherten. Auch das kulinarische Angebot war in diesem Jahr deutlich breiter gestreut. Die Freiwillige Feuerwehr Sonderbuch hatte alle Hände voll zu tun, um ihre Dennete stets frisch und in verschiedenen Varianten anzubieten. Die Vielzahl der Angebote war insgesamt beeindruckend. Die weißen Ausstellungszelte, mit Holzboden und bestens dekoriert, waren vielfache Augenweiden. Die Atmosphäre bot viele Gelegenheiten für gute Gespräche und wenn dazwischen etwas verkostet werden konnte, so war dies immer sehr angenehm.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen