Naturkundliche Wanderung in Gauingen

Lesedauer: 2 Min

Der Wendelinusbrunnen in Gauingen.
Der Wendelinusbrunnen in Gauingen. (Foto: Geschichtsverein)
Schwäbische Zeitung

Der Zwiefalter Geschichtsverein lädt am Sonntag, 15. Juli, um 14 Uhr, zu einer naturkundlichen Wanderung mit Franz Schmid und Werner Christner ein. „Gauinger Zeiten“ ist das Motto der Wanderung. Das früher dem Kloster Zwiefalten zugehörige Gauingen, heute Teilort von Zwiefalten, mit seiner mehr als tausendjährigen Geschichte birgt noch immer zahlreiche Zeugen seiner Vergangenheit in Form von alten Bauwerken und Kleindenkmälern. Es ist geprägt von der bäuerlichen Kultur und dem Jahrhunderte alten Steinabbau. Der Wandel vom ehemaligen Bauerndorf zu einer modernen Gemeinde wird bei einem Spaziergang entlang der Dorfstraße aufgezeigt und durch Geschichten und Anekdoten aus vergangenen Tagen untermalt. Die am Wegrand wachsenden Kräuter und ihre möglichen Verwendungsarten werden den Teilnehmern erklärt. Treffpunkt ist am Parkplatz bei der Tennisanlage Gauingen, auf Wunsch wird eine Rückfahrt mit einem bereitgestelltem Auto ermöglicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen