Mitmachprogramm auf der Naturbühne

Lesedauer: 4 Min
Juni 1949, die erste Premiere im Naturtheater Hayingen: 60 Laiendarsteller präsentierten „Die Orgelmacher“.
Juni 1949, die erste Premiere im Naturtheater Hayingen: 60 Laiendarsteller präsentierten „Die Orgelmacher“. (Foto: Naturtheater Hayingen)
Schwäbische Zeitung

Das Naturtheater Hayingen feiert sein 70-jähriges Bestehen. Zur Jubiläumsfeier am Samstag, 13. Juli, begrüßt das Ensemble die Besucher ab 14.30 Uhr zu einem Tag der offenen Tür mit Geschichten und Bildern rund ums Naturtheater sowie kreativ-künstlerischen Angeboten für Kinder und Erwachsene. Außerdem gibt es ein Bühnenprogramm mit Grußworten und Ehrungen und eine Revue, bei der Naturtheater-Lieblingslieder von früher bis heute präsentiert werden.

So mancher Besucher wird sich an die ins Ohr gehenden Lieder der verschiedenen Stücke wieder erinnern, wenn sie am Samstagnachmittag von den Darstellern gesungen werden. Angefangen vom „Heimatlied“ aus dem Rulaman, über schwäbische Liebeslieder und bekannte Lieder der schwäbischen Schöpfung, bis hin zu den widerspenstigen, frechen Songs wie „Wir singen Heil dem Barone“, „Burglied“ oder „Räuberleben“. Auch ein paar jüngere Lieder der vergangenen vier Jahre werden gesungen.

Nach der Lieder-Revue gibt es verschiedene offene Angebote: Bilder und Präsentationen, die Möglichkeit sich Kostüme anzulegen und in einer Fotobox zu fotografieren. Außerdem warten künstlerisch-kreative Angebote für Kinder und Erwachsene und die Möglichkeit eine Tanzchoreographie zu lernen und danach selbst auf der Bühne zu stehen: Um 18 Uhr gibt es einen kleinen Auszug aus dem diesjährigen Stück und das Ergebnis des Tanzworkshops auf der Bühne zu sehen.

Die Proben für die Liederrevue haben Aktiven wie Ehemaligen bereits viel Freude gemacht. Am Jubiläumssamstag treffen sie sich im Theater von 9.30 bis 12 Uhr noch einmal zur Probe. Hier können Ehemalige noch hinzustoßen und gemeinsam die für sie altbekannten Lieder singen, damit sie am Samstagnachmittag auf ein Neues im Naturtheater zu hören sind.

1949: Premiere im Naturtheater

Zum ersten Mal spielten die Hayinger 1947, anlässlich des 700-jährigen Stadtjubiläums, ein Stück. Das fand bei den Spielern so großen Anklang und auch das Publikum war derart begeistert, dass beschlossen wurde, alljährlich Freilichtspiele auf die Beine zu stellen. Am 15. Juni 1949 war im Naturtheater Premiere des Stücks „Die Orgelmacher“, geschrieben von Martin Schleker senior. Das Stück wurde mit 60 Darstellern auf die Bühne gebracht. Die Jahre darauf brachten dem Theater immer mehr Zulauf. Für die vielen Bauernfamilien, die nie in Urlaub fahren konnten, war das Theater eine Abwechslung im Alltagstrott.

2012 wurde das erste Kinderstück auf die Bühne gebracht. „Der gestiefelte Kater“ kam beim Publikum gut an. Daran anknüpfend wurden in den nachfolgenden Jahren mit viel Engagement der Regisseure und des gesamten Teams zwei Stücke auf die Bühne gebracht. Seit 2016 bringen sich marks&schleker in den Spielbetrieb des Naturtheaters ein, haben Stücke geschrieben und für die Hayinger Naturbühne adaptiert sowie Regie geführt. In diesem Jahr nun wird „Der kleine Prinz“ gezeigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen