Kinosommer: Viele Besucher und frisches Popcorn

Lesedauer: 3 Min
 Ganz viele Besucher waren zum Zwiefalter Kinosommer am Donnerstagabend ins Höhenfreibad gekommen.
Ganz viele Besucher waren zum Zwiefalter Kinosommer am Donnerstagabend ins Höhenfreibad gekommen. (Foto: Thomas Warnack)
Schwäbische Zeitung

Alles, was im Freibad als Sitzmöbel verwendet werden konnte, wurde vergangenen Donnerstag vor die Kinoleinwand geschleppt, denn sehr viele Menschen wollten den Film „100 Dinge“ im Zwiefalter Kinosommer Open Air sehen. Auch der Freitagabend war für die Organisatoren, die Schwimmbadfreunde, zufriedenstellend. Das Wetter zeigte sich an dem Abend bescheiden, weshalb auch weniger Leute zu „Mamma Mia 2“ gekommen waren.

Ein sommerlicher Abend, kühle Getränke, Knabbereien und ein guter Film: Perfekte Rahmenbedingungen für den Filmgenuss im Freien. Was aber auf jeden Fall zudem nicht fehlen darf, ist frisches Popcorn. Das dachten sich auch „Robbe“ und „Wegge“ und schafften eigens zu diesem Zweck eine Profi-Popcornmaschine an.

Und so kam es, dass jeder Besucher zu Beginn der Veranstaltung einen Gutschein für eine Tüte Popcorn erhielt, der dann während des Films bei den beiden Herren eingelöst werden konnte.

Lustig und mit Tiefgang

Während im ersten Film (100 Dinge) am Donnerstag lustig und zugleich tiefgründig auf die Frage eingegangen wurde, was man im Leben wirklich braucht, lud der Film am Freitag (Mamma Mia 2) zu einer nostalgischen Reise in die 70er Jahre ein.

Die Schwimmbadfreunde des Höhenfreibades Zwiefalten waren sehr erfreut, dass insbesondere am ersten Abend ihres diesjährigen Kinosommers unerwartet viele Besucher kamen. Die bereits im vergangenen Jahr vom Verein gekauften Stapelstühle reichten bei Weitem nicht aus, um allen Gästen einen Sitzplatz anbieten zu können. Doch kein Problem: Zum Glück stehen auf dem Gelände genügend Sitzbänke zur Verfügung, die kurzfristig umplatziert werden konnten.

Der DLRG-Ortsverein Zwiefalten nutzte die Veranstaltungen, um mit einem kurzen Film auf die aktuelle Aktion der DLRG hinzuweisen, in der mit einer Unterschriftenaktion auf den unheilvollen Trend zu Bäderschließungen in Deutschland aufmerksam gemacht wird.

Diesem Trend entgegen zu wirken, liegt auch im Interesse der Schwimmbadfreunde. Sie unterstützen alljährlich mit zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen und Spenden an die Gemeinde das Freibad in Zwiefalten. Bleibt zu hoffen, dass der Badespaß in Zwiefalten noch lange erhalten werden kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen