Gustav Mesmer – sein religiöses Suchen und Denken

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Am Mittwoch, 20. März, um 17 Uhr stellt der Autor Ulrich Mack im Casino des ZfP Südwürttemberg in Zwiefalten sein neues Buch über Gustav Mesmer vor. Als Flugradbauer, Künstler und Erfinder ist Gustav Mesmer berühmt geworden. Fast unbemerkt geblieben ist der religiöse Hintergrund, den er für sein Leben, aber auch für sein handwerkliches und künstlerisches Schaffen hatte. Ulrich Mack geht aus der Sicht eines Seelsorgers dem Lebensweg von Gustav Mesmer nach und stellt dabei die Bedeutung des religiösen Suchens und Denkens für sein Leben als Psychiatriepatient und sein Wirken als Künstler heraus. Erstmals veröffentlicht werden in diesem Buch außerdem 23 Originaltexte von Gustav Mesmer.

Im Verwaltungsgebäude des ZfP Zwiefalten ist zudem die Fotoausstellung „Eine Begegnung mit Gustav Mesmer. Fotos von Nicole Becker“ noch bis zum 19. Mai zu sehen. Gezeigt werden bisher unveröffentlichte Bilder von Gustav Mesmer, von Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen