Frontalzusammenstoß zwischen Bremelau und Münsingen

Lesedauer: 2 Min

Zwischen Bremelau und Münsingen kam es am Montagmorgen zu einem Frontalzusammenstoß.
Zwischen Bremelau und Münsingen kam es am Montagmorgen zu einem Frontalzusammenstoß. (Foto: Thomas Warnack)
Schwäbische Zeitung

Zwei Verletzte sind am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall zu beklagen gewesen. Laut Polizeibericht hatte sich der Unfall gegen 9.30 Uhr auf der Bundesstraße 465 zwischen Münsingen und Bremelau ereignet. Der 18-jährige Fahrer eines Ford Focus aus dem Landkreis Biberach kam in Fahrtrichtung Bremelau nach Oberheutal in einer leichten Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW Golf eines 80-Jährigen aus einer Albgemeinde zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall um 180 Grad gedreht. Der Ford kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Fahrbahn, der VW in einem Acker zum Stehen. Der leicht verletzte Unfallverursacher konnte selbst aus seinem Wagen aussteigen und wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Den Golf-Fahrer musste die Münsinger Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien, bevor der 80-Jährige mit nach derzeitigen Erkenntnissen ebenfalls verhältnismäßig leichten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert wurde. An den beiden Fahrzeugen dürfte jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 20 000 Euro entstanden sein. Sie wurden abgeschleppt. Die Bundesstraße war bis 10.55 Uhr komplett gesperrt, danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Um 11.20 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen