Ein Ständchen zum 70. Geburtstag

Lesedauer: 2 Min
 Der Jubilar Hans Petermann und seine Frau Andrea freuten sich über den Besuch des Zwiefalter Münsterchores.
Der Jubilar Hans Petermann und seine Frau Andrea freuten sich über den Besuch des Zwiefalter Münsterchores. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Zwiefalter Münsterchor hat nach der Chorprobe im Haus Adolf Kolping seinem Sänger im Tenor, Hans Petermann, zum 70. Geburtstag ein Ständchen gesungen. Der Jubilar freute sich sehr über die sängerischen Geburtstagsgrüße.

Zu Beginn wurde dem Jubilar unter der Leitung von Hubertus Ilg das Lied „Oh Täler weit, oh Höhen“ vorgetragen, das hervorragend zu dem leidenschaftlichen Langstreckenläufer passte. Beim letzten Liedvortrag „Zum Neuen Jahr“, dessen Chorsatz der ehemalige Münsterchordirigent aus Ertingen schrieb, erinnerte sich der jetzige Ruheständler gerne an die damalige Amtszeit als Bürgermeister zurück. Hans Petermann ist sehr heimatverbunden und durch ehrenamtliche Engagements bekannt. Die Riedlinger Tafel ist eine große Herzensangelegenheit für ihn, sowie der Radfahrverein Zwiefaltendorf, sein Mitwirken im Kreistag und sein unermüdlicher Einsatz bei der Integration von Flüchtlingen.

Hans Petermann singt gerne und ist ein geselliger Mensch. Die stellvertretende Vorsitzende Christa Schwendele freut sich, dass Hans Petermann den Weg zum Münsterchor gefunden hat. Sie bedankte sich im Namen des Chores ganz herzlich für seine Treue und überreichte ihm als Zeichen dafür ein Präsent verbunden mit dem Wunsch, noch lange im Chor mitzusingen.

Der Jubilar war über das ausgewählte Liedgut sichtlich gerührt. Für ihn ist es immer wieder eine Bereicherung, in der beeindruckenden Münsterkirche die Gottesdienste musikalisch mitgestalten zu dürfen und so lud er die Chorgemeinschaft zu einem gemütlichen Ständerling ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen