Noch herrscht tiefe Ruhe auf der Kohlplatte in Münzdorf, wo heute die beiden Meiler nach alter Köhlertradition entzündet werden.
Noch herrscht tiefe Ruhe auf der Kohlplatte in Münzdorf, wo heute die beiden Meiler nach alter Köhlertradition entzündet werden. (Foto: Heinz Thumm)
Heinz Thumm

Bei einem Besuch am Samstag auf der Kohlplatte in Münzdorf herrscht noch tiefe Ruhe. Die beiden Meiler sind zwar sauber aufgeschichtet und die gleichmäßig gespaltenen Laubholzstücke ruhen dicht an dicht, aber die notwendige Abdeckung aus frischem Gras und „Lösche“ (Reste vom vorjährigen Meiler aus kleinen Kohlestücken und feinem Material) fehlt noch. Dieser wichtige Arbeitsbereich wird erst am Tag vor dem Entzünden des Meilers aufgebracht, damit er nicht austrocknet, sondern die Außenhaut gut zusammenhält.

Am, Dienstag, 4. Juni, um 16 Uhr erfolgt dann die mit Spannung erwartete Entzündung der beiden Kohlenmeiler. Der Schacht, auch Quandel genannt, in der Mitte des Meilers ist bereits sauber aufgebaut. Erst kurz vor dem Entzünden wird dort trockenes Scheitholz eingefüllt, damit sich der Brand fachgerecht von unten ausbreiten kann.

Die Köhlerfamilie Geiselhart aus Münzdorf hat also ihre Vorbereitungen fachgerecht getroffen und freut sich ab Dienstag auf viele Besucher. Mit einer traditionellen Ansprache wird die feierliche Entzündung des Meilers vorgenommen. Dann folgen zehn stressige Tage für den Köhler. Tag und Nacht muss er die beiden Meiler überwachen und die Luftzufuhr kontrollieren. Dazu muss die Außenhaut abgeklopft und an der Farbe des austretenden Wasserdampfes die richtige Hitze gesteuert werden.

Schon vorab haben sich einige Besuchergruppen angemeldet, die sich für die Tradition des alten Köhlerhandwerks interessieren. Auch Anfragen von Musikgruppen wurden bereits bearbeitet. Führungen sind vorbereitet, und gefühlt zieht schon der Duft von frisch gegrillten Hähnchen über die Kohlplatte. Mit dem alten Köhlergruß „Gut Brand“ erfolgt der Start in die aufregende Zeit der Verkohlung – wie seit mehreren hundert Jahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen