Burggrafenpaar tritt seine Regentschaft an

Lesedauer: 3 Min
 Niklas Karg und Silvia Auchter sind für die anstehende Saison vorbereitet.
Niklas Karg und Silvia Auchter sind für die anstehende Saison vorbereitet. (Foto: Heinz Thumm)
Heinz Thumm

Voller Freude und Erwartung haben Burggraf Niklas I und seine Lieblichkeit Silvia I ihre Einkleidung vorgenommen und warten nun gespannt auf die ersten Einsätze in der aktuellen Fasnetssaison. Niklas Karg und Silvia Auchter, wie sie mit bürgerlichem Namen heißen, sind beide seit langen Jahren in der Zwiefalter Fasnet aktiv. Ihre Ernennung zum Burggrafenpaar haben sie eigentlich Wilfried Waidmann zu verdanken, der sie für diese Position vorgeschlagen hat.

Niklas Karg (21) war bis zum Alter 14 Jahren noch als Brezgenbub in der Bad Waldseer Fasnetszunft dabei und stieg mit dem Umzug nach Zwiefalten in die Narrenzunft Rälle Zwiefalten ein. Mehrere Jahre war er Mitglied im Kolpingfanfarenzug, und auch im Vorstand der Kolpingsfamilie. Inzwischen ist er bei der Narrenzunft zum Zunftrat ernannt worden.

Beruflich hat Niklas Karg den Berufsabschluss als Zerspanungsmechaniker erreicht und ist inzwischen als Verkäufer für Öl- und Schmierstoffe bei einer einheimischen Firma beschäftigt. Vor wenigen Tagen hat er Prüfung für LKW- und Motorradführerschein erfolgreich abgelegt.

Silvia Auchter (26) hat die Ausbildung zur Floristin absolviert und ist bei einem Blumenfachgeschäft in Mengen beschäftigt. Auch sie ist Mitglied im Kolpingfanfarenzug, ihr Vater Alois holt regelmäßig jedes Jahr den Narrenbaum aus dem Wald und bringt ihm mit dem Landholzwagen in den Ort.

Für Silvia wird mit dem Titel „Burggräfin“ ein kleiner Traum wahr: Sie ist in Baach neben dem Armenhaus aufgewachsen. Das Armenhaus liegt am Fuß des Schlossberges, auf dem früher die Burg stand. Niemand wohnt näher dran als die neue Burggräfin, die nur gute Erinnerungen vom Schlossberg hat.

„Wir setzen uns dafür ein, die alten Traditionen der Zwiefalter Fasnet zu erhalten“, erklärt das Burggrafenpaar übereinstimmend und wird für die Regierungserklärung bei der Inthronisation am ersten Zunftball noch einige markante Punkte vorbereiten. Für die beginnenden Umzüge und die Höhepunkte der Saison wünschen Sie allen Narren eine „glückselige Fasnet“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen