25 Jahre Psychiatrie gemeinsam gestalten

 Im Park auf dem ZfP-Gelände können die Gäste unter anderem Livemusik genießen.
Im Park auf dem ZfP-Gelände können die Gäste unter anderem Livemusik genießen. (Foto: Rieke Mitrenga)
Schwäbische Zeitung

Am 19. September wird das Gelände des ZfP Südwürttemberg am Standort Zwiefalten zum Treffpunkt für Mitarbeitende, Familien, Patienten sowie Psychiatrie-Interessierte. Von 11 bis 16.30 Uhr sind Vorträge und Führungen, ein Figurentheater für Kinder sowie Essen und Livemusik geboten. Zudem gibt das Unternehmen einen Einblick, was sich seit der Rechtsformänderung vor 25 Jahren getan hat.

Das ZfP Südwürttemberg kann auf mehr als 200 Jahre Geschichte zurückblicken. Warum feiert das Unternehmen heuer dann ein 25-jähriges Jubiläum? 1996 beschloss der neu formierte Aufsichtsrat die Satzungen der Zentren für Psychiatrie Weissenau, Bad Schussenried und Zwiefalten. Mit dem Wandel von den Psychiatrischen Landeskrankenhäusern zu den Zentren für Psychiatrie begann ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte. Die Rechtsformänderung eröffnete ein Mehr an Möglichkeiten – etwa den Betrieb von Versorgungsangeboten außerhalb des Krankenhauses oder den Aufbau gemeindepsychiatrischer Verbünde. Beim diesjährigen Treffpunkt wird mit einem Vortrag und einer Bilderschau aufgezeigt, was sich im ZfP am Standort Zwiefalten getan hat, seit es vor 25 Jahren noch besser möglich wurde, neue und kreative Ideen in der Behandlung und Versorgung psychisch kranker Menschen umzusetzen.

Besondere Einblicke ermöglicht zudem die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie: Bei einer Gesprächsrunde können Patienten Fragen zu ihrer Suchterkrankung, der Behandlung im ZfP oder ihrem Lebenslauf gestellt werden. Darüber hinaus werden Führungen durch die Ausstellung „Dellmensingen – Zwiefalten – Tigerfeld 1942“, durch die Berufsfachschule für Pflege und das Psychiatriemuseum angeboten. Auch die Werkstätten in der Brunnensteige sind zur Besichtigung geöffnet. Kinder kommen in diesem Jahr beim Figurentheater voll auf ihre Kosten. Weitere Unterhaltungs- und Bewegungsangebote werden im Park und in der Rentalhalle vorgehalten. Livemusik und Essensangebote runden den Tag ab und laden zum Verweilen ein.

Beim Betreten von Räumlichkeiten ist der 3G-Nachweis (vollständig geimpft, getestet oder genesen) zu erbringen. Es wird möglich sein, sich beim Treffpunkt auf Corona testen zu lassen. Zudem ist das mobile Impfteam Reutlingen vor Ort im Gastbau. Zur Auswahl stehen sowohl der Impfstoff von BioNTech als auch der Impfstoff von Johnson & Johnson. Wer sich impfen lässt, darf sich über einen Verzehrgutschein freuen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen