Unter Drogeneinfluss hinterm Steuer

Lesedauer: 2 Min
Die Polizei hat Verkehrskontrollen gemacht.
Die Polizei hat Verkehrskontrollen gemacht. (Foto: Friso Gentsch, dpa)
Schwäbische Zeitung

Einen Autofahrer und einen E-Scooter-Fahrer hat die Polizei am Montag in Warthausen und Ummendorf aus dem Verkehr gezogen. Beide stehen im verdacht unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Das berichtet die Polizei.

Gegen 14.30 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Ehinger Straße in Warthausen ein Mann auf dem E-Scooter auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der E-Scooter kein Kennzeichen hatte. Außerdem hatten die Beamten den Verdacht, dass der 37-Jährige Drogen genommen hatte. Er musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. „Ihn erwarten nun Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Fahrt unter Drogeneinfluss“, teilt die Polizei mit. Auch die Führerscheinstelle erhält einen Bericht. Der Mann durfte nach der Kontrolle nicht mehr weiterfahren

Gegen 17.45 Uhr kontrollierte die Polizei außerdem einen Skodafahrer in Ummendorf. Schnell hatten die Beamten den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinwirkung stehen könnte. Ein Test bestätigte das. Der 22-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Die Probe wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, welche Drogen und wie viel davon der Mann genommen hatte. Gegen 21.15 Uhr stoppte die Polizei noch einen Autofahrer in Riedlingen. Auch hier hatten die Beamten den Verdacht, dass der Fahrer berauscht ist. Ein Test bestätigte, dass der 44-Jährige reichlich Alkohol intus hatte. Auch er kam in ein Krankenhaus. Ihre Autos mussten die Männer stehen lassen. Auf sie kommen nun Anzeigen zu.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen