Rißtal-Gurra verabschieden langjährige Vorstandsmitglieder

Lesedauer: 4 Min
 Vorsitzender Frederik Gantert (2. v. r.) bedankte sich bei Bernd Amendinger (v. l.), Julian Lang und Heike Natterer.
Vorsitzender Frederik Gantert (2. v. r.) bedankte sich bei Bernd Amendinger (v. l.), Julian Lang und Heike Natterer. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Warthauser Rißtal-Gurra haben bei der Hauptversammlung langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet. Außerdem gab es personelle Veränderungen.

In seinem Bericht ließ der Vorsitzende Frederik Gantert das vergangene Jahr und die Fasnetssaison anhand von Bildern noch einmal Revue passieren. Die Gurra waren wieder bei Umzügen und Fasnetsveranstaltungen zwischen Alb und Bodensee vertreten. Ein besonderer Dank Ganterts galt hierbei dem „Gurra-Würmle“ mit Nachwuchs. Neben den eigenen Veranstaltungen während der Fasnet wie dem Narrenbaumstellen mit Gurrataufe, der Schülerbefreiung und dem Rathaussturm mit Gurralade, gab es wieder einen Ausflug, der nach Dornbirn ging, und eine Bootstour auf der Donau.

Anschließend berichtete Gantert über die gute Beteiligung an den Umzügen und Brauchtumsabenden und die daraus resultierende Busauslastung. Die aktivsten Gurra mit den meisten Teilnahmen waren Leroy Calado, Sandra Mohr, und Pia Limbeck. Derzeit zählt der Verein 339 Mitglieder, von denen 140 Aktive, 127 Aktiv/Passive, 36 Passive und 36 Kinder sind, berichtete Schriftführerin Amelie Sägmüller. Ab der nächsten Saison mit eigener Maske unterwegs und damit neue aktive Mitglieder sind Sarah Schuster, Christian Weber, Maike Haid und Mario Hoffmann.

Die Kassenprüfer bescheinigten Kassier Stefan Angele eine hervorragende Kassenführung. Der Vorstand konnte daher durch Bürgermeister Wolfgang Jautz entlastet werden. Bevor es mit den Wahlen weiterging, gab es noch Verabschiedungen dreier Vorstandsmitglieder.

Nach vier Jahren als Gurrenrat wurde Julian Lang verabschiedet, ebenso Heike Natterer, die fünf Jahre Gurrenmeister und vier Jahre Häswart war. Nach 14 Jahren als Gurrenrat und sechs Jahren als stellvertretender Vorsitzender, also nach insgesamt 20 Jahren, wurde Bernd Amendinger aus dem Vorstand verabschiedet. An alle drei sprach Frederik Gantert nochmal seinen Dank für ihr Engagement aus.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Leroy Calado als Jugendwart, Sarah Schuster als Häswart und Alexander Angele als Schriftführer. Joshua Ege wechselte sein Amt und wird zukünftig als Gurrenrat im Vorstand tätig sein. Jürgen Breitruck wurde als Maskenwart wiedergewählt. Die bisherige Schriftführerin Amelie Sägmüller wurde als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Mit Spannung wurde die Ziehung der Täuflinge für die Narrentaufe verfolgt. Das Los fiel auf Jona Elsäßer, Mario Hoffmann und Christian Weber. Als Ersatz wurden Nadine Golletz, Susanne Weiß und Julian Lang gezogen. Nach Bekanntgabe der Fasnetstermine 2020 verabschiedete Frederik Gantert die anwesenden Rißtal-Gurra mit einem „Klaua-Hora-Knurra – d’ Rißtal-Gurra“ in die Fasnetssaison 2020.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen