Nico Russ mit neuer persönlicher Bestzeit in Ulm

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Weitere Läufer des SV Birkenhard: Olivia Müller (1:47:42 Stunden), Robert Bammert (1:40:48), Julian Besold (1:49:02), Christiane Zeeb (1:51:29).

Läufer des SV Birkenhard sowie Marion Waibel (TG Biberach) absolvierten beim Einsteinmarathon in Ulm den Halbmarathon. Nico Russ präsentierte sich bei seinem Jahreshöhepunkt in Topform. Er ging von Anfang an das Tempo der Vorderen mit. Bis drei Kilometer vor dem Ziel lag Russ auf dem vierten Platz.

Danach konnte er sein hohes Anfangstempo nicht mehr halten und büßte dadurch Plätze ein. Im Ziel am Münsterplatz konnte sich Russ über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Seine alte Bestzeit von 1:18:08 Stunden, aufgestellt beim diesjährigen Bad Waldseer Lauffieber, pulverisierte er mit 1:14:20 Stunden deutlich. Im Endklassement belegte er den sechsten Gesamtrang und in der Männerklasse wurde er Dritter.

Stephan Schneider kam nach 1:30:46 Stunden an. Er landete im Gesamtklassement auf dem 155. Platz und in der starkbesetzten AK45 belegte er den 32. Platz. Elvira Rölli lief ein starkes Rennen. Sie belegte mit einer Zeit von 1:34:30 Stunden unter allen Frauen den elften Platz. In ihrer AK55 siegte sie. Julia Müller überquerte nach 1:38:48 Stunden die Ziellinie. Damit belegte sie den 35. Platz bei den Frauen und in ihrer AK30 erreichte sie den neunten Platz. Marion Waibel von der TG Biberach kam in 1:38:06 Stunden als 28. Frau ins Ziel. In der AK35 belegte sie den vierten Platz. Es gewann Vera Gulyas in 1:18:53 Stunden bei den Frauen und Paul Snehotta siegte in 1:12:29 Stunden bei den Männern.

Weitere Läufer des SV Birkenhard: Olivia Müller (1:47:42 Stunden), Robert Bammert (1:40:48), Julian Besold (1:49:02), Christiane Zeeb (1:51:29).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen