Grünes Licht für Wohngebiet Burrenstraße

Lesedauer: 3 Min

Rund um die neue Kita in Birkenhard sollen Wohnhäuser gebaut werden. Der Warthauser Gemeinderat hat grünes Licht gegeben für Gebiet „Burrenstraße“ und den Bebauungsplan aufgestellt. Das neue Wohngebiet soll zwischen dem bestehenden Sportgelände und der Bebauung am westlichen Rand von Birkenhard entstehen und Raum für voraussichtlich zehn Wohnparzellen bieten, mit Größen zwischen 360 und 860 Quadratmetern.

Mit 1,25 Hektar ist das Gebiet Burrenstraße geplant, das entspricht etwa zwei Fußballfeldern. In diesem Areal soll auch der Neubau der Kita entstehen. „Für Warthausen ist der Bedarf an Wohnflächen permanent vorhanden“, schreibt die Gemeinde in einer Begründung. Das Gebiet soll daher im Eilverfahren nach Artikel 13 b auf den Weg gebracht werden, also ohne die Erstellung eines Umweltberichts. Ein Artenschutzgutachten ist hingegen bereits in Auftrag gegeben und werde „im Zuge des Verfahrens abgearbeitet“, wie es in der Vorlage der Gemeindeverwaltung heißt. Mit der Erschließung verbunden sind einige Aspekte, die die Ingenieure des Büros ES Tiefbauplanung in ihrer Begründung benannt haben.

So soll die Bebauung vor Überflutungen bei Starkregen geschützt werden und die Lärmsituation aus dem angrenzenden Sportgelände berücksichtigt werden, schreiben die Planer. Die Gemeinderäte sprachen sich bei einer Enthaltung für den Aufstellung des Bebauungsplans aus und stimmten der Weiterplanung zu. Ratsmitglied Helmut Dorn äußerte den Wunsch, dass die Gemeinde auch die Zufahrt zum Gebiet von Süden her prüfen solle. Bislang ist die Hauptzufahrt über den Ausbau der Straße Am Schlegelberg von Osten her geplant sowie eine Anbindung des Gebiets an die bestehende Zufahrtsstraße zum Sportgelände.

Bürgermeister Wolfgang Jautz nahm die Anregung aus dem Rat auf, betonte jedoch, dass mit den Anwohnern über die Zufahrtswege bereits „Konsens“ bestehe, zudem sei das Zufahrtsgrundstück bereits im Besitz der Gemeinde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen