Fotograf Andreas Reiner tritt bei Bürgermeisterwahl an

Lesedauer: 2 Min

Bei der Bürgermeisterwahl in Warthausen werden offenbar mindestens drei Kandidaten antreten. Neben Amtsinhaber Wolfgang Jautz kandidiert auch der Galmutshöfer Fotograf Andreas Reiner nach eigenen Angaben für das Amt. „Ich bin kein Spaßkandidat, sondern mache das aus Überzeugung“, sagte Reiner auf SZ-Nachfrage.

Als dritter Kandidat hat auch der 40-jährige Kaufmann Christian Koch nach eigenen Angaben seinen Hut in den Ring geworfen. Er habe sich nach der Absage des ersten Kandidaten Roland Grootherder für die Kandidatur entschieden. Koch wohnt in Warthausen, betreibt nach eigenen Angaben zwei Tankstellen, ist seit elf Jahren selbstständig und stehe dem geplanten Industriegebiet IGI im Rißtal kritisch gegenüber.

Der Wahlausschuss hat am Mittwochabend getagt. Weder die Gemeinde Warthausen noch der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Hermann Huchler, konnte den Eingang der Bewerbungen bis zum Redaktionsschluss bestätigen. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen